Zur Metamorphose des Schelms im modernen Roman : Jenő J. Tersánszky: Marci Kakuk

Die vorliegende Arbeit positioniert Marci Kakuk, den Romanzyklus Jenő J. Tersánszkys, im Kontext des modernen europäischen Romans und rückt das Werk in komparatistischer Perspektive in ein Spannungsfeld von Tradition und Innovation. Im Romanzyklus werden pikareske Erzählmuster aufgegriffen und origi...

Author: Tüskés, Gábor
Corporate Author: Grimmelshausen-Gesellschaft (Editor)
Further contributors: Heßelmann, Peter (Editor)
Document types:Book
Media types:Text
Publication date:2015
Date of publication on miami:01.04.2015
Modification date:14.04.2022
Series:Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe XII, Bd. 14
Publisher: Monsenstein und Vannerdat
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:deutsch-ungarische Literaturverbindungen; Erotik; Komparatistik; literarische Moderne; pikareske Erzählmuster; Schelmenroman, ungarische Erzählprosa des 20. Jahrhunderts
DDC Subject:400: Sprache
800: Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft
License:CC BY 3.0 DE
Language:German
Notes:Auch im Buchhandel erhältlich: Zur Metamorphose des Schelms im modernen Roman : Jenő J. Tersánszky: Marci Kakuk / Gábor Tüskés ; hrsg. im Auftrag der Grimmelshausen-Gesellschaft Münster von Peter Heßelmann – Münster : Monsenstein und Vannerdat, 2015. – 101 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe XII ; Bd. 14), ISBN 978-3-8405-0120-3, Preis: 11,40 EUR
Format:PDF document
ISBN:978-3-8405-0120-3
URN:urn:nbn:de:hbz:6-80359482264
Permalink:https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-80359482264
Digital documents:tueskes_buchblock.pdf

Die vorliegende Arbeit positioniert Marci Kakuk, den Romanzyklus Jenő J. Tersánszkys, im Kontext des modernen europäischen Romans und rückt das Werk in komparatistischer Perspektive in ein Spannungsfeld von Tradition und Innovation. Im Romanzyklus werden pikareske Erzählmuster aufgegriffen und originell weiterentwickelt, verbunden mit einer schelmenhaften Sprache, einer stilisierten Oralität und einer scheinbar mittellosen, doch hochkomplexen, ironischen Erzählweise. Neben Biographie und Werk des Autors werden Entstehung, Romanhandlung und Figurenkonstellation beleuchtet sowie Moralkritik, Weltsicht, Romanpoetik, Sprache und Erzählweise dargestellt. Den Problemen der deutschen Teilübersetzung ist ein eigenes Kapitel gewidmet.