Erweiterte Suche

Die Rolle Deutschlands in der EU-Osterweiterung

Die vorliegende Dissertation analysiert die Politik der Bundesrepublik in der Frage der EU-Osterweiterung. Zunächst werden die Beziehungen Deutschlands zu den MOE-Staaten von der Unterzeichnung der Ostverträge bis zur Wende Ende der 80er Jahre untersucht. Weiterhin befasst sich der Autor mit der Politik Deutschlands in der Erweiterungsfrage seit der Wende. Die Analyse der Entwicklung der bilateralen Beziehungen Deutschlands zu den einzelnen MOE-Staaten seit dem Umbruch in Europa bildet einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit. Anschließend analysiert der Autor die Bedeutung der EU-Osterweiterung für Deutschland und Europa, wobei auch die jüngsten Entwicklungen einbezogen werden; in diesem Zusammenhang schließen sich einige Prognosen über den Einfluss der Osterweiterung auf die künftige Politik Deutschlands und auf die Entwicklung der EU an. Zum Abschluss werden die Ergebnisse der Arbeit zusammengefasst und Schlussfolgerungen gezogen.

Titel: Die Rolle Deutschlands in der EU-Osterweiterung
Verfasser: Semeniy, Oleksiy GND
Gutachter: Woyke, Wichard GND
Organisation: FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2003
Publikation in MIAMI: 18.02.2004
Datum der letzten Änderung: 21.01.2016
Schlagwörter: EU-Osterweiterung; Politik Deutschlands; bilaterale Beziehungen; MOE-Staaten; Bedeutung der EU-Osterweiterung
Fachgebiete: Politikwissenschaft
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-85659526015
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-85659526015
Onlinezugriff:
Download: ZIP-Datei