Erweiterte Suche

Die Rolle T-Zell-vermittelter Faktoren bei der Reifung dendritischer Zellen aus murinem Knochenmark

Im Gegensatz zu einer intensiven Forschung an der Aktivierung von T-Zellen durch dendritische Zellen (DC), existieren nur wenige Untersuchungen über die Beeinflussung dendritischer Zellen durch T-Zellen. Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Erforschung des Einflusses T-Zell-vermittelter Faktoren auf die Reifung der DC, indem verschiedene Milz- bzw. T-Zellen auf verschiedene Art aktiviert und DC in deren Überständen kultiviert werden. Dies führte zu dem Ergebnis, dass stimulierte Milz- bzw. T-Zellen Faktoren produzieren, welche einen stimulierenden Einfluss auf die DC ausüben. Demgegenüber bewirken aufgereinigte T-Zellen, dass DC deutliche Charakteristika unreifer Zellen entwickeln. Unsere Ergebnisse zeigen, dass Interaktionen zwischen DC und T-Zellen auf bidirektionalem Wege stattfinden, d. h., dass auch T-Zellen Einfluss auf die Entwicklung dendritischer Zellen haben, wobei dieser vom Aktivierungszustand der T-Zellen abhängig ist.

Titel: Die Rolle T-Zell-vermittelter Faktoren bei der Reifung dendritischer Zellen aus murinem Knochenmark
Verfasser: Pullmann, Susanne GND
Gutachter: Grabbe, Stephan GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2004
Publikation in MIAMI: 02.06.2004
Datum der letzten Änderung: 29.01.2016
Schlagwörter: Dendritische Zellen (DC); T-Zellen; Antigenpräsentation; Endozytose; CD154 (CD40L)
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-19669686051
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-19669686051
Onlinezugriff:
Download: ZIP-Datei