Erweiterte Suche

Oculomotor signals and their role in the perception of visual space

Die Doktorarbeit “Oculomotor signals in visual perception” untersucht den Zusammenhang zwischen visueller Raumwahrnehmung und motorischer Koordination des Blickverhaltens. Mittels psychophysischer Experimente wurde die Hypothese, dass die Metrik der visuellen Raumwahrnehmung auf den motorischen Koordinaten der Augenbewegungen beruht, getestet. In den Experimenten wurde das Blickverhalten von Versuchspersonen gemessen, waehrend sie visuelle Stimuli verfolgten, die auf einem Computer-Bildschirm angezeigt wurden. Es wurde dann beobachtet inwieweit die Veraenderung motorischer Parameter der Augenbewegungen die Einschaetzung der Position visueller Objekte beeinflusst. Es zeigte sich, dass diese Veraenderung zu einer gleichartigen Verschiebung in der Lokalisation visueller Objekte im Raum fuehrte. Diese Ergebnisse belegen die Funktion motorischer Koordinaten fuer die visuelle Raumwahrnehmung.

Titel: Oculomotor signals and their role in the perception of visual space
Übersetzter Titel Okulomotorische Signale und deren Rolle in der visuellen Raumwahrnehmung
Verfasser: Zimmermann, Eckart GND
Gutachter: Lappe, Markus GND
Organisation: FB 07: Psychologie und Sportwissenschaft
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2009
Publikation in MIAMI: 28.04.2010
Datum der letzten Änderung: 03.05.2016
Schlagwörter: Sakkaden; Raumwahrnehmung; Okulomotorik; Adaptation; Lokalisation
Fachgebiete: Psychologie
Sprache: Englisch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-98409577276
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-98409577276
Onlinezugriff: