Gruppentheoretische Begründung Metrischer Ebenen : Ausarbeitung der von Helmut Karzel im WS 1962/63 an der Universität Hamburg gehaltenen Vorlesung mit Ergänzungen aus dem Proseminar des SS 1963. Unter der Leitung von Prof. Karzel ausgearbeitet von Günter Graumann

In der elementaren euklidischen Geometrie spielen die kongruenten Abbildungen eine wichtige Rolle. Bei ihrer Hintereinanderausführung ist dabei der Dreispiegelungssatz die wichtigste Aussage. Innerhalb der synthetischen Geometrie hat sich gezeigt, dass der Dreispiegelungssatz bis auf eine Reichhalti...

Authors: Graumann, Günter
Karzel, Helmut
Document types:Book
Media types:Text
Publication date:2017
Date of publication on miami:09.01.2018
Modification date:03.09.2018
Series:scripta didactica mathematica, Bd. 3
Publisher: WTM-Verlag für wissenschaftliche Texte und Medien
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Ebene; Erzeugendensystem; Büschel <Mathematik>; Theorem; Restklasse; Beweis; Vorlesung
DDC Subject:510: Mathematik
Legal notice:© 2017 WTM – Verlag für wissenschaftliche Texte und Medien, Münster
License:InC 1.0
Language:German
Notes:Druckausgabe: Graumann, Günter; Karzel, Helmut: Gruppentheoretische Begründung Metrischer Ebenen : Ausarbeitung der von Helmut Karzel im WS 1962/63 an der Universität Hamburg gehaltenen Vorlesung mit Ergänzungen aus dem Proseminar des SS 1963. Unter der Leitung von Prof. Karzel ausgearbeitet von Günter Graumann. Überarb. u. erg. Fassung Bielefeld 2017, Münster : WTM, 2017. (scripta didactica mathematica ; 3), ISBN 978-3-95987-058-0
Format:PDF document
ISBN:978-3-95987-058-0
URN:urn:nbn:de:hbz:6-19199500729
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-19199500729
Digital documents:wtm_isbn-978-3-95987-058-0.pdf
Use restricted. Please contact ServicePunkt Digitale Dienste at ULB Münster (miami@uni-muenster.de).

In der elementaren euklidischen Geometrie spielen die kongruenten Abbildungen eine wichtige Rolle. Bei ihrer Hintereinanderausführung ist dabei der Dreispiegelungssatz die wichtigste Aussage. Innerhalb der synthetischen Geometrie hat sich gezeigt, dass der Dreispiegelungssatz bis auf eine Reichhaltigkeitsforderung als Axiom genommen alleine ausreicht, um alle ebenen metrischen Geometrien über einem kommutativen Körper zu begründen. Obgleich diese Erkenntnis schon vor fünfzig Jahre gewonnen wurde, ist sie heute immer noch hochaktuell. Das Buch wendet sich an interessierte Mathematiker und Mathematikerinnen sowie Studierende der Mathematik. Insbesondere ist es geeignet für Lehrende und Studierende des Lehramts an Gymnasien als mathematischer Hintergrund der Abbildungsgeometrie wie sie im Geometrieunterricht in der Sekundarstufe I und in der Vektorgeometrie der Sekundarstufe II vorkommt.