Erweiterte Suche

Inzidenz von Clostridium difficile an einem Universitätsklinikum und Untersuchungen zum Nachweis von C. difficile in der Krankenhausumgebung

Im Rahmen der vorliegenden Arbeit werden retrospektiv Fallzahl und Inzidenzdichte von C. difficile untersucht. Es werden insgesamt n=536 Fälle von C. difficile in Stuhlproben nachgewiesen und statistisch ausgewertet. Es zeigt sich, dass die Inzidenzdichte 0,66/1.000 Patiententage in 2007 und 0,61/1000 Patiententage in 2008 beträgt. Vor dem Hintergrund der nosokomialen Morbidität und aus krankenhaushygienischer Sicht werden deshalb Umgebungsuntersuchungen zum Nachweis von C. difficile auf verschiedenen transmissionsrelevanten Oberflächen in Patientenzimmern durchgeführt. Aus n=580 Umweltproben wurde C. difficile dabei in n= 2 Proben nachgewiesen; in n= 4 Proben wurde C. perfringens gefunden, in n= 1 Probe C. barati. Die Ergebnisse zeigen eine stabile Inzidenz von C. difficile Fällen. Die Inzidenzdichte entspricht den im Rahmen nationaler Surveillancedaten erhobenen Werten. Die Ergebnisse der Umgebungsuntersuchungen weisen auf eine Effektivität der Präventivmaßnahmen hin.

Titel: Inzidenz von Clostridium difficile an einem Universitätsklinikum und Untersuchungen zum Nachweis von C. difficile in der Krankenhausumgebung
Verfasser: Günther, Andreas
Gutachter: Friedrich, Alexander
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2010
Publikation in MIAMI: 21.12.2010
Datum der letzten Änderung: 18.05.2016
Schlagwörter: Clostridium difficile; CDAD; pseudomembranöse Kolitis; Umgebungsuntersuchung; Kultivierung; Prävention
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-25479345355
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-25479345355
Onlinezugriff: