Der Einfluss des Karpaltunnelsyndroms auf autonome Oberflächenpotentiale

Da die meisten der autonomen Nervenfasern des Armes mit dem Nervus medianus verlaufen vermuteten wir, dass ein Karpaltunnelsyndrom (KTS) auch zu Veränderungen der sympathischen Hautantwort (SSR) führt. Wir untersuchten 28 Patienten (11 männlich, 17 weiblich) im Alter von 30 bis 84 Jahren mit einem k...

Author: Hövels, Anke Maria
Further contributors: Evers, Stefan (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2006
Date of publication on miami:27.11.2006
Modification date:04.03.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Karpaltunnelsyndrom; KTS; sympathischen Hautantwort; SSR; sympathetic skin response; Hautwiderstand
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-00669577976
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-00669577976
Digital documents:diss_hoevels.pdf

Da die meisten der autonomen Nervenfasern des Armes mit dem Nervus medianus verlaufen vermuteten wir, dass ein Karpaltunnelsyndrom (KTS) auch zu Veränderungen der sympathischen Hautantwort (SSR) führt. Wir untersuchten 28 Patienten (11 männlich, 17 weiblich) im Alter von 30 bis 84 Jahren mit einem klinisch manifesten einseitigen KTS. Die Kontrollgruppe bestand aus 11 klinisch Gesunden im Alter von 25 bis 50 Jahren. Neben der üblichen neurographischen Diagnostik wurde die SSR jeweils beiderseits von der Handfläche abgeleitet. Die neurographischen Messungen zeigen deutliche Veränderung des SSR in Latenz und Amplitude durch das KTS. Dies weist darauf hin, dass beim KTS eine Beziehung zwischen somatosensorischen sensiblen Fasern und sudomotorischen sympathischen Fasern besteht, es kommt unseren Messungen nach zu einer Beeinträchtigung des afferenten und efferenten Reflexweges mit Veränderungen der SSR Eigenschaften.