“Temple” and “Holy Land” in 2 Corinthians 6:14–7:1 : Localizing the Presence of God

Der Autor von 2Kor 6,14-7,1 "rewrites" Texte aus Levitikus und Ezechiel auf solche Weise, dass er/sie die Glaubenden selbst als "Land" kennzeichnet. Die Glaubenden werden das "Land" der Rettung, ein Raum, der in der Nähe von Gott und Glaubenden konstituiert wird. Dieses...

Author: Vos, Jacobus Cornelis de
Document types:Part of book
Media types:Text
Publication date:2014
Date of publication on miami:07.03.2018
Modification date:14.03.2018
Edition statement:[Electronic ed.]
Source:Koskenniemi, Erkki; de Vos, J. Cornelis (Hrsg.): Holy Places and Cult. (Studies in the Reception History of the Bible, 5). Turku/Winona Lake : Åbo Akademi University Press/Eisenbrauns, 2014, ISBN 978-952-12-3046-2, S. 123-150
Subjects:Exzellenzcluster Religion und Politik; heiliger Raum; heiliges Land; 2. Korinther 6,4-7,1 Cluster of Excellence Religion and Politics; sacred space; holy land; 2 Corinthians 6:4-7:1
DDC Subject:200: Religion
220: Bibel
License:InC 1.0
Language:English
Notes:Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Åbo Akademi sowie Eisenbrauns Verlags.
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-49139520436
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-49139520436
Digital documents:de-vos_2014_temple-and-holy-land.pdf

Der Autor von 2Kor 6,14-7,1 "rewrites" Texte aus Levitikus und Ezechiel auf solche Weise, dass er/sie die Glaubenden selbst als "Land" kennzeichnet. Die Glaubenden werden das "Land" der Rettung, ein Raum, der in der Nähe von Gott und Glaubenden konstituiert wird. Dieses "Land" ist oder wird heilig, indem die Gemeinschaft sich moralisch für Gott absondert und, gleichzeitig, durch die Anwesenheit Gottes unter diesem sozio-räumlichen "Tempel" und "Land"; das ist die Gemeinschaft der Glaubenden, das Volk Gottes (2Kor 6,16-18). Tempel und heiliges Land sind dynamische Räume, die überall auf Erden entstehen können, so lange das Volk Gottes nach Heiligkeit strebt und nur wenn Gott in diesem "Tempel" und diesem "heiligen Land" anwesend ist.

The author of 2 Cor 6:14-7:1 rewrites texts from Leviticus and Ezekiel in such a way to depict the believers themselves as “land.” The believers themselves become the “land” of salvation, a space bound by the nearness of God to his believers. This “land” is or becomes holy by the community keeping itself separate morally for God and, at the same time, by the presence of God amidst this social-spatial “temple” and “land”; that is, the community of believers, the people of God (2 Cor 6:16–18). Temple and holy land are dynamic spaces that can emerge everywhere on earth as long as the people of God strive for holiness and only when God is present in this “temple” and “holy land.”