Erweiterte Suche

Katamnese von 572 Patienten der Neurochirurgie, die älter als 64 Jahre waren, und Erfassung der potenziellen Einflussfaktoren auf den Erholungszustand aus dem Behandlungsjahr 2001

Es ist Ziel den Erholungszustand der Patienten über 64 Jahre zu beschreiben. Retrospektiv wurden Datenbanken der neurochirurgischen Patienten des Jahres 2001 analysiert. Wir fanden 572 Einträge von Patienten im Alter zwischen 65 und 89 Jahren. Die häufigsten Pathologien waren: vaskuläre Erkrankungen, Wirbelsäulendegeneration, Tumoren jeder Dignität. Das Verhältnis eines „guten“ zu einem „reduzierten“ präoperativen Zustand der operierten Patienten (ASA 1-2 vs. 3-5) betrug 2:3. Der Erholungszustand konnte in zwei Drittel der Fälle ermittelt werden: das Verhältnis eines „guten“ zu einem „schlechten“ Erholungszustand (GOS 1-3 vs. 4-5) war 2:1. Besonders Patienten mit gutartigen Tumoren erholten sich zu etwa 80% zufriedenstellend. Alle Formen der intrakraniellen Blutungen hatten eine summarische Letalitätsrate von 70%. Das Alter ist nicht allein bestimmend für den Erholungszustand. Folglich sind verschieden Faktoren zur Abschätzung der Prognose zu berücksichtigen.

Titel: Katamnese von 572 Patienten der Neurochirurgie, die älter als 64 Jahre waren, und Erfassung der potenziellen Einflussfaktoren auf den Erholungszustand aus dem Behandlungsjahr 2001
Verfasser: Witt, Nicole
Gutachter: Moskopp, Dag Normdaten
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2008
Publikation in MIAMI: 28.07.2008
Datum der letzten Änderung: 15.04.2016
Schlagwörter: Neurochirurgie; Alter; Erholungszustand; Begleiterkrankung; ASA; GOS
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-94549426880
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-94549426880
Onlinezugriff: