Multikriteriale Zielerreichung im naturwissenschaftsbezogenen Sachunterricht der Grundschule : eine Studie zum Einfluss von Strukturierung in schülerorientierten Lehr-Lernumgebungen auf das Erreichen kognitiver, motivationaler und selbstbezogener Zielsetzungen

Bezüglich der nationalen und internationalen Forderungen nach einer frühen naturwissenschaftlichen Grundbildung, die im Sinne einer multikriterialen Zielerreichung kognitive und motivational-affektive Ziele einschließt, liegen bislang kaum empirische Befunde vor. Anhand eines Vergleichsgruppendesign...

Author: Blumberg, Eva
Further contributors: Möller, Kornelia (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2008
Date of publication on miami:29.01.2009
Modification date:22.04.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:multikriteriale Zielerreichung; naturwissenschaftliches Lernen; konstruktivistische Lernumgebungen; motivational-affektive Lernziele; differentielle Effekte; Sachunterricht; Grundschule
DDC Subject:150: Psychologie
370: Bildung und Erziehung
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-42569418514
Permalink:https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-42569418514
Digital documents:diss_blumberg.pdf

Bezüglich der nationalen und internationalen Forderungen nach einer frühen naturwissenschaftlichen Grundbildung, die im Sinne einer multikriterialen Zielerreichung kognitive und motivational-affektive Ziele einschließt, liegen bislang kaum empirische Befunde vor. Anhand eines Vergleichsgruppendesigns untersucht die vorliegende Studie Effekte einer unterschiedlich starken Strukturierung in konstruktivistisch orientierten Lehr-Lernumgebungen auf eine multikriteriale Zielerreichung. Die Fragebogenerhebungen zu kognitiven, motivationalen und selbstbezogenen Zielen erfolgten in 6 dritten Klassen in einer in BIQUA angelegten DFG-Schulstudie (Thema „Schwimmen und Sinken“). Varianzanalytische Auswertungen zeigten hinsichtlich einer multikriterialen Zielerreichung eine Überlegenheit des stärker strukturierten konstruktivistisch orientierten Unterrichts mit generellen und differentiellen Effekten für leistungsschwache Kinder beim konzeptuellen Verständnis und im motivational-affektiven Bereich.