Die Rolle der Mikroglia bei der Pathogenese der altersbedingten Makuladegeneration

Mikroglia, die immunkompetenten Zellen des ZNS, sind an pathologischen Prozessen der choroidalen Neovaskularisation (CNV) bei der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) beteiligt. Allerdings gibt es nur begrenzte Kenntnisse über ihre Rolle bei dieser Erkrankung. In dieser Arbeit wurden verschieden...

Author: Niekämper, Daniel
Further contributors: Heiduschka, Peter (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 13: Biologie
FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2015
Date of publication on miami:22.02.2016
Modification date:22.02.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Mikroglia; CNV; AMD; Minocyclin; TKP
DDC Subject:570: Biowissenschaften; Biologie
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-96279459190
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-96279459190
Digital documents:diss_niekaemper.pdf

Mikroglia, die immunkompetenten Zellen des ZNS, sind an pathologischen Prozessen der choroidalen Neovaskularisation (CNV) bei der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) beteiligt. Allerdings gibt es nur begrenzte Kenntnisse über ihre Rolle bei dieser Erkrankung. In dieser Arbeit wurden verschiedene Aspekte der Mikroglia mit dem Modell der laserinduzierten CNV untersucht. Es sollte überprüft werden, ob und inwieweit sich durch immunmodulierende Substanzen die Migration der Mikroglia zu den Laserherden und das Ausmaß der Neovaskularisation eindämmen lässt. Es konnte gezeigt werden, dass Minocyclin und TKP die Migration der Mikroglia zu den Laserherden und das Ausmaß der Neovaskularisation signifikant reduziert. Auch die Genexpression von proangiogenen und proinflammatorischen Faktoren wurde reduziert. Aus diesen Ergebnissen lässt sich die Schlussfolgerung ziehen, dass die Inhibierung der Mikroglia einen hemmenden Einfluss auf die choroidale Neovaskularisation hat.