Der Einfluss einer systemisch-inflammatorischen Reaktion auf die globale und regionale zerebrale Oxygenierung im Schafmodell des geschlossenen Schädel-Hirn-Traumas : Strategien für die hämodynamische Therapie

Das Schädel-Hirn-Trauma gehört zu den häufigsten Ursachen für Morbidität und Mortalität. Es wird oft begleitet von einer systemischen Entzündungsreaktion (SIRS) durch Begleitverletzungen. Diese Studie untersucht verschiedene Therapiestrategien zur Aufrechterhaltung des zerebralen Perfusionsdrucks (C...

Author: Eichel, Vera
Further contributors: Stubbe, Henning (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2016
Date of publication on miami:09.08.2016
Modification date:09.08.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Schädel-Hirn-Trauma; Sepsis; Schafmodell; Oxygenierung; Therapie
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-05219497228
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-05219497228
Digital documents:diss_eichel.pdf

Das Schädel-Hirn-Trauma gehört zu den häufigsten Ursachen für Morbidität und Mortalität. Es wird oft begleitet von einer systemischen Entzündungsreaktion (SIRS) durch Begleitverletzungen. Diese Studie untersucht verschiedene Therapiestrategien zur Aufrechterhaltung des zerebralen Perfusionsdrucks (CPP) mit Hilfe von Flüssigkeitsersatz (Hyroxyethylstärke) oder die Gabe von Vasopressoren (Noradrenalin) im Schafmodell des geschlossenen Schädel-Hirn-Traumas.