Erweiterte Suche

Woher stammt das Wasser in der Summengleichung der Photosynthese?

Die Summengleichung der Photosynthese wird in Schulbüchern generell um 6 mol Wasser erweitert, um die Herkunft des Sauerstoffgases aus dem Wasser zu verdeutlichen. Bei den Erklärungen, auf welchem Wege die 6 mol Wasser auf der rechten Seite der Gleichung in der Pflanze entstehen, kommt es jedoch fast immer zu ungenauen, unverständlichen oder sachlich falschen Darstellungen und Schlussfolgerungen. Die hier vorgestellte Zusammenfassung von Wasserbildung und -verbrauch erlaubt eine widerspruchsfreie Darstellung der Wasserumsätze in der Photosynthese höherer Pflanzen.

Titel: Woher stammt das Wasser in der Summengleichung der Photosynthese?
Verfasser: Eising, Rainer GND
Hölzenbein, Stefan
Organisation: FB 13: Biologie
Dokumenttyp: Artikel
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2000
Publikation in MIAMI: 22.10.2003
Datum der letzten Änderung: 02.06.2016
Zeitschrift/Periodikum: Berichte des Institutes für Didaktik der Biologie / 9 (2000), S. 59 - 63
Schlagwörter: Biologie; Didaktik; Sachunterricht
Fachgebiete: Biowissenschaften; Biologie
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-85659542182
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-85659542182
Onlinezugriff: