Erweiterte Suche

Untersuchungen schwer entschwefelbarer Verbindungen aus Erdöl und seinen Fraktionen

In der Arbeit wurde eine Trennmethode für schwefelhaltige Substanzen entwickelt, die im Gegensatz zu bisherigen Verfahren die Analyse bisher nicht untersuchbarer Schwefelverbindungen ermöglicht. Mit dieser Methode konnte eine neuartige Verbindungsklasse in tiefentschwefeltem Diesel entdeckt und untersucht werden. Diese Verbindungsklasse ist weitgehend resistent gegenüber den gängigen Entschwefelungsverfahren und erschwert so die Gewinnung schwefelfreier Treibstoffe, wie sie für neuartige Motoren oder Brennstoffzellen benötigt werden. Durch die Aufdeckung der neuen Verbindungen lassen sich die Entschwefelungsverfahren eventuell anpassen, um so saubere Treibstoffe zu gewinnen.

Titel: Untersuchungen schwer entschwefelbarer Verbindungen aus Erdöl und seinen Fraktionen
Verfasser: Japes, Ansgar GND
Gutachter: Andersson, Jan T. GND
Organisation: FB 12: Chemie und Pharmazie
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2008
Publikation in MIAMI: 04.11.2008
Datum der letzten Änderung: 18.04.2016
Schlagwörter: Erdöl; entschwefelungsresistent; Diesel; Gaschronatographie; Massenspektrometrie
Fachgebiete: Chemie
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-03559459452
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-03559459452
Onlinezugriff: