Erweiterte Suche

Rekonstruktion von Lehrer- und Schülervorstellungen in propositionalen Netzen

eine Methodenkombination aus systematisch zusammenfassender Inhaltsanalyse und Forschermap-Rekonstruktion zur Erforschung der Ursachen für alternative Vorstellungen innerhalb eines qualitativen Forschungsdesigns

Vorstellungen von Abstraktionen spielen in naturwissenschaftlichen Unterricht eine besondere Rolle und sind daher auch Ziel didaktischer Forschung. Ich werde die Kombination der qualitativen Methoden aus Forscher-Map-Rekonstruktion und systematisch zusammenfassender Inhaltsanalyse zur Beschreibung der Vorstellungen von Schülern und zur Beschreibung der vermittelten Unterrichtsinhalte darstellen. Dieser Methodenmix soll Ursachen und Wirkungen von Unterricht auf Schülervorstellungen aufdecken und so zu Implikationen für den Unterricht führen.

Titel: Rekonstruktion von Lehrer- und Schülervorstellungen in propositionalen Netzen
Untertitel: eine Methodenkombination aus systematisch zusammenfassender Inhaltsanalyse und Forschermap-Rekonstruktion zur Erforschung der Ursachen für alternative Vorstellungen innerhalb eines qualitativen Forschungsdesigns
Verfasser: Hilbing, Claus H. GND
Organisation: FB 13: Biologie
Dokumenttyp: Artikel
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2005
Publikation in MIAMI: 25.05.2006
Datum der letzten Änderung: 13.01.2016
Zeitschrift/Periodikum: Berichte des Institutes für Didaktik der Biologie / 14 (2005), S. 1 - 12
Schlagwörter: Schülervorstellungen; qualitative Methoden; Unterrichtsbeobachtung
Fachgebiete: Bildung und Erziehung
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-62649656078
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-62649656078
Onlinezugriff: