Policy-Netzwerkevaluation und die Suche nach Effektivitätskriterien

Dieser Aufsatz beschäftigt sich mit den Problemen allgemeingültiger Effektivitskriterien bei Policy-Netzwerkevaluationen. Dabei wird zuerst auf die tieferen theoretischen Dimensionen eingegangen. Anschließend erfolgt eine Kritik an der Neuen Institutionenökonomik (NIÖ), die des Öfteren explizit als...

Author: Altstaedten, Fabian
Division/Institute:FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Document types:Article
Media types:Text
Publication date:2012
Date of publication on miami:22.01.2012
Modification date:18.08.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Policy-Netzwerk; Evaluation; Effektivität policy-network, evaluation, effectivity
DDC Subject:320: Politikwissenschaft
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-31479488625
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-31479488625
Digital documents:altstaedten_essay_2012.pdf

Dieser Aufsatz beschäftigt sich mit den Problemen allgemeingültiger Effektivitskriterien bei Policy-Netzwerkevaluationen. Dabei wird zuerst auf die tieferen theoretischen Dimensionen eingegangen. Anschließend erfolgt eine Kritik an der Neuen Institutionenökonomik (NIÖ), die des Öfteren explizit als theoretischer Bezugspunkt von Policy-Netzwerken gesetzt wird, durch die deutlich wird, das sie nicht nützlich ist zur Ableitung allgemeingültiger Effektivtätskriterien. In einem nächsten Schritt wird dann die NIÖ ersetzt durch pragmatistische axiomatische Überlegungen für Policy-Netzwerke, aus denen sich regelhafte Effektivitätskriterien ableiten lassen. Bei diesem Aufsatz handelt es sich um eine Auskopplung eines Kapitels aus meiner Dissertation.

This essay deals with problems of universal criteria of effektivity occuring by evaluations of policy-networks. At first it dwells on the deeper theoretical dimensions of the problems by effektivity. Than follows a critique of the german called Neue Institutionenökonomik (a general term for transaction cost, property rights and the principal agent theory), which appears regurlary as theoretical basic of policy-networks. With the critique it goes clear that the Neue Institutionenökonomik isn`t useful to create universal criteria of effektivity. In a next step the Neue Insitutioneökonomik gets replaced with thoughts of pragmatical axiomatics. With these it goes possible to derive some principled criteria of effektivity. This essay is a uncoupling chapter of my dissertation.