Etablierung eines Zellkultur-Modells für M-Zellen und vergleichende molekulare Analyse der LEE-Pathogenitätsinsel atypischer enteropathogener Escherichia coli

Die Passage von Antigenen und Mikroorganismen durch die M-Zellen des Follikel-assoziierten Epithels der Peyer'schen Plaques des Dünndarms ist ein essentieller Schritt für die Entwicklung mukosaler Immunantworten und für die Pathogenese einer Reihe von Infektionskrankheiten. Im Rahmen der Disser...

Author: Gärtner, Julia
Further contributors: Schmidt, M. Alexander (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 13: Biologie
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2002
Date of publication on miami:08.01.2003
Modification date:14.12.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:M-Zellen; atypische enteropathogene Escherichia coli; Pathogenitätsinsel; LEE
DDC Subject:570: Biowissenschaften; Biologie
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-85659549964
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-85659549964
Digital documents:diss_jg.pdf

Die Passage von Antigenen und Mikroorganismen durch die M-Zellen des Follikel-assoziierten Epithels der Peyer'schen Plaques des Dünndarms ist ein essentieller Schritt für die Entwicklung mukosaler Immunantworten und für die Pathogenese einer Reihe von Infektionskrankheiten. Im Rahmen der Dissertation wurde ein Zellkultur-Modell für M-Zellen entwickelt, das eine Charakterisierung dieser Zellen sowie ihrer Interaktionen mit enteropathogenen Bakterien in vitro erlaubt. Besonders atypische enteropathogene E. coli-Stämme gewinnen als Erreger persistierender Diarrhöen zunehmend an Bedeutung. Daher wurden die genetischen Faktoren der Pathogenese dieser Bakterien, die auf einer als "Locus of Enterocyte Effacement" bezeichneten bakteriellen Pathogenitätsinsel lokalisiert sind, molekular analysiert.