Festkörperlaser mit resonatorinterner Kompensation von Aberrationen durch adaptive Spiegel

Eines der Hauptprobleme bei der Entwicklung von Laserresonatoren hoher Ausgangsleistung bei gleichzeitig guter Strahlqualität ist die während des Pumpprozesses im Verstärkermedium deponierte Wärmeleistung. Temperaturgradienten führen zur Ausbildung einer aberrationsbehafteten thermischen Linse und d...

Author: Welp, Petra
Further contributors: Zacharias, Helmut (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 11: Physik
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2008
Date of publication on miami:21.01.2009
Modification date:22.04.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Aberrationskompensation; Adaptive Optik; Festkörperlaser; Laser; Thermische Effekte
DDC Subject:530: Physik
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-22579645238
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-22579645238
Digital documents:diss_welp.pdf

Eines der Hauptprobleme bei der Entwicklung von Laserresonatoren hoher Ausgangsleistung bei gleichzeitig guter Strahlqualität ist die während des Pumpprozesses im Verstärkermedium deponierte Wärmeleistung. Temperaturgradienten führen zur Ausbildung einer aberrationsbehafteten thermischen Linse und damit zu einer Verminderung der Strahlqualität des Lasers. Der Inhalt dieser Arbeit war der Aufbau eines Regelkreises aus evolutionärem Algorithmus und einem in den Laserresonator integrierten deformierbaren Spiegel zur Aberrationskompensation und damit zur Verbesserung der Laserstrahlqualität. Durch die erzielte Strahlqualitätsverbesserung bei konstanter Laserleistung konnte eine Optimierung der Brillanz um den Faktor 9 gezeigt werden.