Molekulare Analysen zur Oligosaccharidbildung in Actinoplanes sp.

Während der Fermentation bildet Actinoplanes sp. Pseudooligosaccharide als Sekundärmetabolite, deren gemeinsame Core-Grundstruktur aus ungesättigten C7N-Cycliten (Valienamin) und einer 4,6-Didesoxy-D-glucopyranose besteht. Die beiden Moleküle sind dabei über (-1,4-N-glycodische Bindung verknüpft. Di...

Author: Lee, Jin-Sook
Further contributors: Pape, Hermann (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 13: Biologie
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2002
Date of publication on miami:05.01.2003
Modification date:14.12.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Trehalose; Streßmetabolit; Komponente C; Pseudooligosaccharid; Actinoplanes
DDC Subject:570: Biowissenschaften; Biologie
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-85659549989
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-85659549989
Digital documents:trehalose.pdf

Während der Fermentation bildet Actinoplanes sp. Pseudooligosaccharide als Sekundärmetabolite, deren gemeinsame Core-Grundstruktur aus ungesättigten C7N-Cycliten (Valienamin) und einer 4,6-Didesoxy-D-glucopyranose besteht. Die beiden Moleküle sind dabei über (-1,4-N-glycodische Bindung verknüpft. Die als Acarviosin bezeichnete Core-Struktur ist essentiell für die Hemmwirkung. Bei der (-Glucosidase Inhibitor Acarbose ist Acarviosyl-Core mit einer Maltosyleinheit verbunden. Neben Acarbose konnten verschiedene Homologen der Acarbosereihe im Kulturfiltrat gefunden werden. Bei der Komponente C wird der Acarviosyl-Core mit Trehalose statt Maltose verknüpft. In Actinoplanes sp. wurde Trehalose durch drei verschiedenen Biosynthesewege synthetisiert; (1) die Trehalose-Bildung aus Maltooligosaccharid mittels der MTSase (TreY) zusammen mit der MTHase (TreZ), (2) die Umsetzung von Maltose zu Trehalose durch die TreSase (TreS), (3) die Trehalose-6-Phosphat-Biosynthese aus aktivierten Vorstufen wie UDP-Glucose und Glucose-6-Phosphat durch die Tps1ase (Tps1). Nach der Inkubation von Acarbose mit dem Enzym MTSase (TreY) wurde die in vitro-Bildung von Komponente C mittels HPLC nachgewiesen.