Intraindividuelle Variabilität des prostataspezifischen Antigens bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem Prostatakarzinom unter Androgenablation durch bilaterale Orchiektomie

In der vorliegenden Arbeit wurde ein Patientenkollektiv von 50 männlichen Patienten mit lokal fortgeschrittenem Prostatakarzinom, die unter Androgenablation durch bilaterale Orchiektomie einen stabilen PSA-Nadir erreicht hatten, auf intraindividuelle Schwankungsbreiten des PSA untersucht. Hierzu wur...

Author: Grabski, Holger
Further contributors: Semjonow, Axel (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2005
Date of publication on miami:06.10.2005
Modification date:22.02.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Prostatakarzinom; prostataspezifisches Antigen; PSA; intraindividuelle Variabilität; Schwankungsbreite
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-84679560095
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-84679560095
Digital documents:diss_grabski.pdf
LEADER 02477cam a2200289uu 4500
001 c0d57641-f09a-43ae-aa76-e38c7bc57e54
003 miami
005 20160222
007 c|||||||||||||
008 051006e20051006||||||||||#s||||||||ger||||||
041 |a ger 
082 0 |a 610 Medizin und Gesundheit  |2 23 
100 1 |a Grabski, Holger  |u FB 05: Medizinische Fakultät  |0 http://d-nb.info/gnd/130622346  |4 aut 
110 2 |a Universitäts- und Landesbibliothek Münster  |0 http://d-nb.info/gnd/5091030-9  |4 own 
245 1 0 |a Intraindividuelle Variabilität des prostataspezifischen Antigens bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem Prostatakarzinom unter Androgenablation durch bilaterale Orchiektomie 
250 |a [Electronic ed.] 
264 1 |c 2005 
264 2 |b Universitäts- und Landesbibliothek Münster  |c 2005-10-06 
506 0 |a free access 
520 3 |a In der vorliegenden Arbeit wurde ein Patientenkollektiv von 50 männlichen Patienten mit lokal fortgeschrittenem Prostatakarzinom, die unter Androgenablation durch bilaterale Orchiektomie einen stabilen PSA-Nadir erreicht hatten, auf intraindividuelle Schwankungsbreiten des PSA untersucht. Hierzu wurden serielle PSA-Bestimmungen unter Verwendung des immunoenzymetrischen Tandem(r)- E PSA Assays (Hybritech Inc., San Diego, CA 92121, USA) durchgeführt. Durch die seriellen Untersuchungen liess sich eine erhebliche Differenz zwischen den Assay-bedingten Unpräzisionen und der durch intraindividuelle Faktoren bedingten Variabilität aufzeigen: Die mittlere intraindividuelle Variabilität in den PSA-Konzentrationsbereichen <0,10 ng/ml VK 67%, >0,10 bis <1,00 ng/ml VK 19%, >1,00 bis <4,00 ng/ml VK 19%, >4,00 bis <10,00 ng/ml VK 9% und >10,00 bis <100,00 ng/ml VK 5% Übersteigt sowohl die Intra-Assay-Präzision als auch die Inter-Assay-Präzision um ein Vielfaches. 
540 |a InC 1.0  |u https://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/ 
653 0 |a Prostatakarzinom  |a prostataspezifisches Antigen  |a PSA  |a intraindividuelle Variabilität  |a Schwankungsbreite 
655 7 |2 DRIVER Types  |a Dissertation/Habilitation 
655 7 |2 DCMI Types  |a Text 
700 1 |a Semjonow, Axel  |u FB 05: Medizinische Fakultät  |0 http://d-nb.info/gnd/11338937X  |0 http://viaf.org/viaf/10524551  |4 ths 
856 4 0 |3 landing page  |q text/html  |u http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-84679560095  |u urn:nbn:de:hbz:6-84679560095 
856 4 0 |3 file  |q application/pdf  |u https://repositorium.uni-muenster.de/document/miami/c0d57641-f09a-43ae-aa76-e38c7bc57e54/diss_grabski.pdf