Vergleichsstudie zur Bestimmung von Beinlängendifferenzen mittels sonographischer und radiologischer Verfahren

Radiologische Verfahren finden routinemäßig Anwendung bei der Untersuchung der unteren Extremitäten. Im Rahmen der hier vorgestellten Studie wurde untersucht, inwieweit ein Ultraschallgerät in Kombination mit einem Ortungssystem zur dreidimensionalen Orts- und Lagebestimmung des Schallkopfes eine Al...

Author: Gülbahçe, Esma
Further contributors: Rosenbaum, Dieter (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2011
Date of publication on miami:13.03.2011
Modification date:26.04.2018
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Beinlängendifferenzen; Sonographie; Radiologie; Beinlängenmessung; Winkelmessung
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-94489466028
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-94489466028
Digital documents:diss_guelbahce.pdf

Radiologische Verfahren finden routinemäßig Anwendung bei der Untersuchung der unteren Extremitäten. Im Rahmen der hier vorgestellten Studie wurde untersucht, inwieweit ein Ultraschallgerät in Kombination mit einem Ortungssystem zur dreidimensionalen Orts- und Lagebestimmung des Schallkopfes eine Alternative zu den etablierten radiologischen Verfahren darstellt. Die mit dem sonographischen Verfahren erzielbare Wiederholgenauigkeit und die Reliabilität der Messdaten wurden durch Mehrfachbestimmungen innerhalb einer ersten Probandengruppe statistisch analysiert. Des Weiteren wurden in einer zweiten Probandengruppe mittels sonographischem und radiologischem Verfahren Vergleichsmessungen durchgeführt und untersucht, inwieweit die Messergebnisse der beiden unabhängigen Untersuchungsmethoden korrelieren bzw. übereinstimmen. Die Ergebnisse der Studie erlauben eine fundierte Beurteilung der Eignung des sonographischen Verfahrens für den diagnostischen Einsatz.