Erweiterte Suche

Laser Secondary Neutral Mass Spectrometry und Immunfluoreszenzmikroskopie zur Charakterisierung der Biomineralisation von Monolagen und 3-dimensionalen Osteoblastenkulturen

Die Biomineralisation des Knochens ist ein vielstufiger Prozess, in dem zum einen Collagen-Typ I und verschiedene nicht-collagene Proteine, wie z.B. Bone Sialoprotein und Osteonectin mit Unterstützung der Adhäsionsproteine Actin und Fibronectin eine Matrix bilden, in den zum anderen aber auch Kalzium und weitere anorganische Elemente involviert sind. Ziel dieser in vitro Studie ist die Charakterisierung der Matrixmineralisation anhand der von bovinen Osteoblasten-ähnlichen Zellen synthetisierten Proteine, deren Matrixstrukturen mit Hilfe einer fluoreszenzmikroskopischen Analyse beurteilt werden können. Außerdem werden die Verteilungen der verschiedenen anorganischen Elemente mittels Laser-SNMS (Secondary Neutral Mass Spectrometry) anhand der chemischen Struktur der Zellkultur untersucht. Die mittels SNMS bestimmte Elementverteilung zeigt z.B., dass Kalium vor Beginn der Nukleation angereichert wird.

Titel: Laser Secondary Neutral Mass Spectrometry und Immunfluoreszenzmikroskopie zur Charakterisierung der Biomineralisation von Monolagen und 3-dimensionalen Osteoblastenkulturen
Verfasser: Sommer, Julia
Gutachter: Wiesmann, Hans-Peter
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2007
Publikation in MIAMI: 19.03.2007
Datum der letzten Änderung: 10.03.2016
Schlagwörter: Laser Secondary Neutral Mass Spectrometry; Immunfluoreszenzmikroskopie; Osteoblasten; Mineralisation; Extrazellularmatrix
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-79549431353
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-79549431353
Onlinezugriff: