Erweiterte Suche

Migranten auf Augenhöhe?

Vergesellschaftung und Zusammenleben mit der lokalen Bevölkerung in der Spätmoderne am Beispiel britischer Zuwanderer im ländlichen Frankreich

Seit mehr als 30 Jahren wandern Briten ins ländliche Frankreich aus. Dies war rechtlich durch den Rahmen der Europäischen Union einfach möglich und für die Individuen ein Schritt, um die eigene Lebensqualität zu erhöhen. Doch wie gestaltet sich das Zusammenleben nach der Ankunft auf lokaler Ebene, welche Erwartungen haben britische Migranten und französische Bevölkerung aneinander, wo gibt es Anpassung und Interaktion? Ausgehend von klassischen und neueren Theorien für Zusammenleben und Assimilation, u. a. der Systemtheorie, wurden sowohl die zugewanderten als auch die französischen Einwohner in einer ausführlichen empirischen Studie befragt. Es zeigt sich, dass in einer Zuwanderungssituation – selbst bei rechtlich, sozioökonomisch und kulturell relativ ähnlichen Beteiligten – ein von allen als gut empfundenes Zusammenleben sehr voraussetzungsreich ist. Zugleich belegt die Studie, dass die lokale Bindung, obwohl nicht mehr zwangsläufig, auch in der Spätmoderne relevant bleibt.

Titel: Migranten auf Augenhöhe?
Untertitel: Vergesellschaftung und Zusammenleben mit der lokalen Bevölkerung in der Spätmoderne am Beispiel britischer Zuwanderer im ländlichen Frankreich
Verfasser: Kobras, Martina GND
Gutachter: Wood, Gerald
Organisation: FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2018
Publikation in MIAMI: 09.03.2018
Datum der letzten Änderung: 19.03.2018
Reihe Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe VII ; 23
Verlag/Hrsg.: Readbox Unipress / Münster (Westf)
Schlagwörter: Migration; Spätmoderne; Europäische Union; Briten; Frankreich; Lokales Zusammenleben; Integration; Sozialgeographie; Humangeographie
Fachgebiete: Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie; Geografie, Reisen
Lizenz: CC BY-NC-ND 4.0
Sprache: Deutsch
Anmerkungen: Auch im Buchhandel erhältlich: Migranten auf Augenhöhe? : Vergesellschaftung und Zusammenleben mit der lokalen Bevölkerung in der Spätmoderne am Beispiel britischer Zuwanderer im ländlichen / Martina Kobras. – Münster : Münsterscher Verlag für Wissenschaft, 2018. – xv, 550 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe VII ; Bd. 23), ISBN 978-3-8405-0166-1, Preis: 38,50 EUR
Format: PDF-Dokument
ISBN: 978-3-8405-0166-1
URN: urn:nbn:de:hbz:6-80239691917
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-80239691917
Onlinezugriff:
Inhalt:
Abbildungsverzeichnis ..... xi
Tabellenverzeichnis ..... xiii
Abkürzungsverzeichnis ..... xv
1 Einleitung - Forschungsinteresse (3). Aufbau der Arbeit (5) ..... 1
TEIL A: THEORETISCHE, THEMATISCHE UND REGIONALE KONTEXTE
2 Die Spätmoderne als Folie globalisierter gesellschaftlicher Entwicklungen ..... 7
2.1 Definition und Einfluss der Globalisierung auf Spätmoderne - Effekte der ökonomischen und politischen Globalisierung (9). Kulturelle und soziale Globalisierung (11) ..... 7
2.2 Individualisierte Handlungsorientierungen als Kennzeichen der Spätmoderne ..... 13
Individualisierung der Lebensführung (14). Soziale Beschleunigung und das
Ende der langfristigen Lebensplanung (16). Wertewandel hin zu Selbstverwirklichung
und Experimentierfreude (17)
2.3 Theoretische Einordnung und Wirkungen der Spätmoderne ..... 20
2.4 Räumliche Bezüge des alltäglichen Handelns in der Spätmoderne - Relevanz von physischer Kopräsenz, nationaler Ebene und Deterritorialisierung für das Leben in der Spätmoderne (24). Bedeutungsgehalte der lokalen Ebene: Realraum, Lebenswelt und ‚place‘(27) ..... 23
3 Lebensstilorientierte Migration im Rahmen internationaler Wanderungsbewegungen ..... 31
3.1 Migration: Definition, weltweiter Überblick, Hauptmotive ..... 31
3.2 Theorien internationaler Migration - Neuere Migrationstheorien (36) ..... 34
3.3 Lebensstilorientierte Migration - Forschung zur und theoretische Einbettung der lebensstilorientierten Migration (46) ..... 41
4 Kontext Europäische Union und EU-Binnenmigration ..... 52
4.1 Europäische Integration und ihr Einfluss auf EU-Binnenmigration - Europarechtlicher Rahmen der EU-Binnenmigration (56) ..... 53
4.2 Einfluss der Europäischen Union auf die Vergesellschaftung von Unionsbürgern - Forschungsstand über die sozial-lebensweltliche Europäisierung (64) ..... 59
4.3 Überblick über Ausmaß und Ausprägungen der aktuellen EU-Binnenmigration ..... 66
5 Ländlicher Kontext - Der Wandel als Leiterzählung der ländlichen Entwicklung (72). Schwierige Abgrenzung von Ländlichkeit (74). Zuzug in ländliche Räume: Counterurbanisierung und ländliches Idyll (75) ..... 71
6 Regionaler Kontext: Bedingungen in Herkunftsland und Destination ..... 78
6.1 Großbritannien und Frankreich als Kontext für lebensstilorientierte Migranten - Wirtschaftliche Entwicklung und der Stellenwert von Wohnimmobilien (81). Migration und Tourismus als (historisch) gängige Praxis (83). Kumulative Effekte bei der britischen Migration nach Frankreich (87) ..... 79
6.2 Ländliche Räume Frankreichs als Ankunftssetting für Migranten - Natürliche und räumliche Bevölkerungsentwicklung im ländlichen Frankreich (89). Migrationsgeschehen in Côtes d’Armor und der Region Bretagne sowie in der Dordogne und der Region Aquitaine (98) ..... 88
6.3 Forschungsstand über lebensstilorientierte britische Zuwanderer in ländlichen Räumen Frankreichs - Repräsentation des Lebens im ländlichen Setting (101). Repräsentationen eines erfolgreichen Lebens vor Ort und placemaking als Praxis (103). Einkommenserwerb und finanzielle Situation (106). Rolle der französischen
Sprachkenntnisse (108). Interaktion mit Franzosen und eigenen Landsleuten vor Ort (111) ..... 97
7 Lokales Zusammenleben in einer Gesellschaft ..... 118
7.1 Moderne Konzepte der Vergesellschaftung - Theorie der funktionalen Differenzierung (121). Schlussfolgerungen für die empirische Untersuchung: Vergesellschaftung, Vergemeinschaftung und Inklusion (122) ..... 119
7.2 Spät- und postmoderne Konzepte der Vergesellschaftung - Spät- und postmoderne Vergemeinschaftung (124). Studien zum individuellen sozialen Raum auf verschiedenen Maßstabsebenen (126). Schlussfolgerungen für die empirische Untersuchung: personal communities und Soziosphären (129) ..... 124
7.3 Lokale Vergesellschaftung - Nachbarschaften (135). Wahrnehmung und Hierarchisierung der Bewohnerschaft (138) ..... 131
7.4 Besonderheiten beim Zusammenleben in ländlichen Räumen ..... 143
8 Assimilations- und Integrationsforschung ..... 148
8.1 Zuwanderung als Ausnahmesituation für Migranten und Mehrheitsgesellschaft ..... 149
8.2 Klassische und neuere Ansätze der Assimilations- und Integrationsforschung - Neuere Theorien über das Zusammenleben von autochthonen und allochthonen Gesellschaftsmitgliedern (158). Sozialkonstruktivistisches Verständnis und Integrationsmuster nach Fincke (159). Theorie funktionaler Differenzierung als Erklärungsansatz des Zusammenlebens von autochthonen und allochthonen Einwohnern (162) ..... 154
8.3 Zuwanderung aus Sicht der Mehrheitsgesellschaft - Wahrgenommene Bedrohung und Fremdenfeindlichkeit (169). Exkurs: Unterschiede der Assimilations- und Integrationspolitik in Frankreich und Großbritannien (171) ..... 165
8.4 Begriffe in der Assimilations- und Integrationsforschung - Autochthone und allochthone Einwohner (177). Assimilation (180). Integration (182). (Gutes) Zusammenleben (183). Akkulturationskonzept nach Sackmann (185). Inklusion im Kontext Zuwanderung (191) ..... 176
9 Thesen und Forschungsfragen ..... 191
9.1 Leitthesen über spätmoderne Vergesellschaftung in einem Einwanderungskontext - Analyseprinzipien, Begriffe und Konzepte (195) ..... 192
9.2 Herleitung der Fragestellung - (Kognitive und kulturelle) Akkulturation (198). Inklusion (198). Vergemeinschaftung (199). Gutes Zusammenleben (200). Gegenseitige Wahrnehmungen, Bewertungen und Akzeptanz (200). Räumliche Bezüge bei der Vergesellschaftung (201) ..... 197
TEIL C: EMPIRISCHE UNTERSUCHUNG
10 Methodisches Vorgehen ..... 203
10.1 Forschungsdesign, Methodenmix und Wahl der Fallstudienregionen - Erkenntnistheoretische Grundlagen (206). Ablauf im Feld (207). Auswahl der Fallstudienregionen (208). Eigene Positionierung (210) ..... 203
10.2 Qualitative Interviews mit britischen Migranten ..... 211
10.2.1 Leitfadenkonstruktion und Durchführung der Migranteninterviews - Gestaltung des Leitfadens (212). Ablauf der Interviews (215). Auswahl der Stichprobe und Durchführung der Interviews im Feld (216) ..... 212
10.2.2 Auswertung der Migranteninterviews - Transkription und Kodieren (220). Zusammenfassung der Einzelfälle und inhaltliche Strukturierung (224) ..... 219
10.3 Qualitative Experteninterviews ..... 225
10.4 Quantitative Methode: schriftlich-postalische Befragung ..... 229
10.4.1 Fragebogenkonstruktion und inhaltliche Gestaltung - Fragensukzession (232) ..... 230
10.4.2 Stichprobenziehung und Durchführung - Umsetzung der Fragebogenuntersuchung im Feld (240) ..... 236
10.4.3 Auswertung der quantitativen Daten - Multivariate Berechnung einer Soziosphären-Skala (244). Multivariate Berechnungen: Clusteranalyse über Akkulturationserwartungen (247) ..... 242
10.5 Sozialstatistische Vorstellung der befragten Zielgruppen - Einwohner französischer Herkunft (252). Einwohner britischer Herkunft (256) ..... 252
11 Empirische Ergebnisse über das Zusammenleben von französischen und britischen Einwohnern im ländlichen Frankreich ..... 261
11.1 Spätmoderne Dispositionen der Zielgruppen ..... 261
11.1.1 Einwohner französischer Herkunft - Soziosphäre (265) ..... 261
11.1.2 Einwohner britischer Herkunft ..... 267
11.2 (Kognitive und kulturelle) Akkulturation ..... 272
11.2.1 Akkulturationserwartungen der französischen Einwohner ..... 273
11.2.2 Anstrengungen um kognitive und kulturelle Akkulturation durch die Einwohner britischer Herkunft - Kognitiv-sprachliche Akkulturation (279). Kulturelle Akkulturation (281). Interesse für Politik und Tagesgeschehen in Frankreich (283) ..... 277
11.2.3 Diskussion der Erwartungen und Praktiken um die britische Akkulturation - Diskussion der kulturellen Akkulturation (288) ..... 285
11.3 Inklusion ..... 289
11.3.1 Inklusion der britischen Einwohner in den Arbeitsmarkt - Arbeitnehmer und Selbständige im französischen Arbeitsmarkt (292). Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt (294) ..... 291
11.3.2 Inklusionen der britischen Einwohner im Bereich der Freizeitgestaltung ..... 299
11.3.3 Weitere Bereiche der Inklusion: Gesundheit, Finanzen und Immobilien - Finanzielle Situation und Inklusion in die Finanzsysteme (305). Teilnahme
am Immobilienmarkt (309) ..... 302
11.3.4 Interaktion im Rahmen der Inklusionen ..... 312
11.3.5 Bewertung der Inklusionen durch die französischen Einwohner ..... 315
11.3.6 Diskussion der Auswirkungen der britischen Inklusionen auf das lokale Zusammenleben ..... 320
11.4 Vergemeinschaftung ..... 323
11.4.1 Vergemeinschaftung von Seiten der französischen Einwohner - Konkrete Vergemeinschaftung mit britischen Einwohnern (327) ..... 324
11.4.2 Vergemeinschaftung der britischen Einwohner nach der Migration – mit Briten in Großbritannien und in Frankreich - Entwicklung und Veränderung der Vergemeinschaftung mit früheren Kontakten (332). Vergemeinschaftung mit britischen Landsleuten in Frankreich (334) ..... 332
11.4.3 Britische Vergemeinschaftung mit französischen Einwohnern ..... 338
11.4.4 Bilanzierung, Analyse und Diskussion der Vergemeinschaftung - Analyse von Vergemeinschaftung und Inklusion der britischen Einwohner – interaktive Akkulturation (344). Personal community und sozialer Status (347). Diskussion der Vergemeinschaftung mit britischen Einwohnern (351) ..... 342
11.5 Gutes Zusammenleben ..... 356
11.5.1 Sicht der britischen Einwohner auf gutes Zusammenleben - Hilfen und Schwierigkeiten bei der Umsetzung (361). Selbsteinschätzung über die Eingebundenheit in die (lokale) französische Gesellschaft (363) ..... 357
11.5.2 Gutes Zusammenleben aus Sicht der französischen Einwohner - Bedeutung der lokalen Eben für das Zusammenleben (369). Hilfen und Schwierigkeiten auf dem Weg zum guten Zusammenleben (372). Bewertung der britischen Bemühungen um ihre Einbindung (375)..... 366
11.5.3 Konsens und Dissens bei Vorstellungen und Umsetzung von gutem Zusammenleben - Unterschiedliches Verständnis über die lokale Ebene bei Vergesellschaftung
(382) ..... 377
11.6 Gegenseitige Wahrnehmung, Bewertung und Akzeptanz ..... 384
11.6.1 Wahrnehmung und Bewertungen durch die britischen Einwohner - Empfundene Wahrnehmungen: Fremdgruppe und Fremdenfeindlichkeit (386). Bewertung britischer Landsleute in Frankreich und Effekte britischen Zuzugs (391) ..... 384
11.6.2 Wahrnehmung und Wissen der französischen Einwohner über die britischen Migranten - Wissen über Wanderungsmotive der britischen Einwohner (402) ..... 394
11.6.3 Perspektive der französischen Einwohner: Bewertung und Akzeptanz der Briten vor Ort - Xenophobe Ängste und Präferenz für Etabliertenvorrechte (406). Akzeptanz als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft (411). Bewertung der britischen Anwesenheit und ihrer Effekte (417) ..... 406
11.6.4 Synopse, Interpretation und Zusammenfassung - Vergleich der Wahrnehmung und Bewertungen von Briten und Franzosen (425). Wahrnehmung der britischen Einwohner zwischen Fremd- und Eigengruppe (428). Zusammenfassung der Bewertungen durch die französischen Befragten (431). Bilanzierung durch die britischen Einwohner (433) ..... 425
11.7 Räumliche Maßstabsebenen bei der Vergesellschaftung ..... 434
11.7.1 Heutige Soziosphäre und emotionale Ortsgebundenheit der britischen Einwohner in Frankreich - Emotionale Ortsgebundenheit nach der Migration (438) ..... 435
11.7.2 Effekte der Soziosphäre der französischen Einwohner ..... 442
12 Diskussion und Fazit ..... 447
12.1 Zusammenfassung - Theoretische Erkenntnisse (448). Zusammenfassung der empirischen Ergebnisse (451). Diskussion der gewählten theoretischen und methodischen
Ansätze (462) ..... 448
12.2 Diskussion der empirischen Ergebnisse im Lichte von Spätmoderne, Vergesellschaftung und Assimilation - Spätmoderne und der Lebensvollzug auf verschiedenen räumlichen Maßstabsebenen (466). Vergesellschaftung der britischen Einwohner nach der Migration (467). Assimilationsforschung und gutes Zusammenleben in der Ankunftsgesellschaft (471). Neue Forschungsdesiderate (473) ..... 465
12.3 Nach dem ‚Brexit‘: weiterhin Migranten auf Augenhöhe? ..... 475
Literaturverzeichnis ..... 479
Danksagung ..... 499
Anhang ..... 501