Is the immune system required to adapt to flowering time change?

Blütezeit und Immunabwehr sind von großer Bedeutung für die Fitness von Pflanzen. In dieser Arbeit identifizierte ich Co-Variation zwischen Blütezeit und Verteidigungsgenexpression in Ecotypen von Arabidopsis thaliana. Desweiteren führte ich in einer experimentellen Population quantitative Analysen...

Author: Glander, Shirin
Further contributors: de Meaux, Juliette (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 13: Biologie
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2015
Date of publication on miami:08.04.2015
Modification date:08.04.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:RNA-Seq; Transkriptomics; Immunsystem; Blütezeit; Entwicklung; Evolution; Adaptation
DDC Subject:570: Biowissenschaften; Biologie
License:InC 1.0
Language:English
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-00309446131
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-00309446131
Digital documents:diss_glander_01.pdf
diss_glander_02_anhang.pdf
DownloadFiles:ZIP File

Blütezeit und Immunabwehr sind von großer Bedeutung für die Fitness von Pflanzen. In dieser Arbeit identifizierte ich Co-Variation zwischen Blütezeit und Verteidigungsgenexpression in Ecotypen von Arabidopsis thaliana. Desweiteren führte ich in einer experimentellen Population quantitative Analysen von Verteidigungsgenexpression durch, um genetische Faktoren zu identifizieren. Hier ergab sich, dass Verteidigungsgenexpression zum Großteil nicht genetisch mit Blütezeitregulation zusammen hängt, sondern möglicherweise durch Co-Evolution. Außerdem analysierte ich den Einfluß von Entwicklung, wobei die Verteidigungsgenexpression als stark abhängig vom Entwicklungsstadium befunden wurde. Die Co-Variation zwischen Blütezeit und Immunabwehr, sowie der Einfluss entwicklungsspezifischer Stadien deutet auf mögliche Co-Evolution zwischen den Eigenschaften hin. Dies bedeutet, dass die evolutionäre Adaptation des Immunsystems in Pflanzen nicht unabhängig von Entwicklungsprozessen ist.