Erweiterte Suche

Syndecan-1 und niedrigenergetische Bestrahlung und deren Einfluss auf Zellmotilität und -viabilität beim Mammakarzinom

Im Rahmen dieser Promotionsarbeit wurde untersucht welchen Einfluss eine Depletion des Heparansulfat-Proteoglykans  Syndecan-1 und Bestrahlung im Bereich niedriger Energiedosen auf die Zellmotilität und -viabilität in Mammakarzinomzellen haben. Syndecan-1-defiziente MDA-MB-231 exprimierten vermehrt Tenascin-C und zeigten eine erhöhte Zellmotilität, welche durch eine Bestrahlung zusätzlich erhöht wurde. Die Bestrahlung führte außerdem bei tripelnegativen Brustkrebszelllinien zu einer gesteigerten Rac1- und einer reduzierten Tenascin-C-Expression. Weiterhin zeigte sich, dass die Zellviabilität von MDA-MB-468 und MCF-7 durch Syndecan-1-Depletion reduziert wurde. Die durchgeführte digitalholographische Mikroskopie und die Genexpressionsanalysen lassen auf eine erhöhte Zellmotilität bei Syndecan-1-depletierten und bestrahlten Mammakarzinomzellen schließen, was für Therapie und Prognose des Mammakarzinoms von Bedeutung sein kann.

Titel: Syndecan-1 und niedrigenergetische Bestrahlung und deren Einfluss auf Zellmotilität und -viabilität beim Mammakarzinom
Verfasser: Oberschelp, Christof GND
Gutachter: Götte, Martin GND
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2016
Publikation in MIAMI: 19.05.2016
Datum der letzten Änderung: 19.05.2016
Schlagwörter: Syndecan-1; Mammakarzinom; Bestrahlung; Tenascin-C; Zellmotilität; Zellviabilität; Rac1
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-25299484036
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-25299484036
Onlinezugriff:
Inhalt:
Zusammenfassung
1 Einleitung 5
1.1 Aufbau und Funktion der weiblichen Brust (Schünke et al., 2011) 6
1.2 Brustkrebs 7
1.2.1 Prävalenz und Ätiologie 7
1.2.2 Diagnose und Therapie 9
1.3 Syndecan-1 11
1.4 Fragestellung 11
2 Material und Methoden 12
2.1 Brustkrebszelllinien 13
2.1.1 MDA-MB-231 13
2.1.2 MDA-MB-468 13
2.1.3 MCF-7 14
2.2 Kultivierung der Brustkrebszellen 14
2.3 siRNA-Transfektion 15
2.4 Kontrolle der Transfektion/Durchflusszytometrie/BrdU 16
2.5 Bestrahlung 18
2.6 Genexpressionsanalyse - Quantitative Real-Time-PCR 19
2.6.1 RNA-Präparation 19
2.6.2 Konzentrationsbestimmung: 20
2.6.3 Umschreiben der RNA in cDNA 20
2.6.4 Durchführung und Ablauf der Real-Time-PCR 21
2.6.5 Real-Time-PCR-Protokoll 1 22
2.6.6 Real-Time-PCR-Protokoll 2 23
2.7 Genexpressionsanalyse: SDS-PAGE und Western Blot 25
2.7.1 Proteinlysate 25
2.7.2 BCA-Test 26
2.7.3 SDS-PAGE 27
2.7.4 Blotting 29
2.8 Proliferationsassay (MTT-Test) 31
2.9 Motilitätsanalyse mit digitalholographischer Mikroskopie (DHM) 33
2.10 Statistik und Analytik 34
3 Ergebnisse 38
3.1 Durchflusszytometrische Kontrolle des siRNA-Knochdowns 38
3.2 Genexpressionsanalysen zur Überprüfung der Regulation von Zielgenen 40
3.2.1 Darstellung der veränderten Genregulation nach Transfektion mit Sdc-1- siRNA und nach Bestrahlung mit 2 Gray 41
3.3 Expressionsanalyse von FAK und P-FAK auf Proteinebene 44
3.4 Einfluss der siRNA-Transfektion auf die Proliferation von MDA-MB-468- und MCF-7-Brustkrebszellen 45
3.5 Digitalholographische Mikroskopie 47
4 Diskussion 50
4.1 Regulation bestimmter Zielgene durch Syndecan-1 und Bestrahlung 51
4.2 Proliferative Eigenschaften 54
4.3 Motilitätseigenschaften 55
4.4 Kritische Beurteilung des Studienaufbaus 55
4.5 Fazit 57
5 Literaturverzeichnis 60