Friede als Figur – Figuren des Friedens : Lessings ‚Nathan‘ (1779) revisited

Der Artikel geht auf einen Vortrag zurück, der im Rahmen der Ringvorlesung des Münsteraner Exzellenzclusters "Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne" zum Thema 'Mediation' gehalten wurde. Er betrachtet Lessings Figur Nathan den Weisen dezidiert als Fr...

Parallel title:Peace as a Figure - Figures of Peace :
Lessings ‚Nathan‘ (1779) revisted
Author: Wagner-Egelhaaf, Martina
Division/Institute:FB 09: Philologie
Document types:Part of book
Media types:Text
Publication date:2011
Date of publication on miami:27.11.2014
Modification date:22.05.2017
Edition statement:[Electronic ed.]
Source:Althoff, Gerd (Hrsg.): Frieden stiften : Vermittlung und Konfliktlösung vom Mittelalter bis heute. Darmstadt : Wiss. Buchges., 2011, S. 147-166
Subjects:Exzellenzcluster Religion und Politik; Literatur; Gotthold Ephraim Lessing; Drama; Robert Schindel Cluster of Excellence Religion and Politics; Literature; Gotthold Ephraim Lessing; Drama; Robert Schindel
DDC Subject:200: Religion
800: Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft
830: Deutsche und verwandte Literaturen
Legal notice:Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft, Darmstadt.
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
ISBN:978-3-534-23662-6
URN:urn:nbn:de:hbz:6-31339555093
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-31339555093
Digital documents:wagner-egelhaaf_2011_friede.pdf

Der Artikel geht auf einen Vortrag zurück, der im Rahmen der Ringvorlesung des Münsteraner Exzellenzclusters "Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne" zum Thema 'Mediation' gehalten wurde. Er betrachtet Lessings Figur Nathan den Weisen dezidiert als Friedensvermittler und Mediator und analysiert die von ihm eingestzten Strategien der Vermittlung. Das Beispiel der Ringparabel zeigt, dass dem Erzählen eine hervorgehobene Rolle zukommt, wo der Logos nicht weiterhilft. Es wird aber auch darauf hingewiesen, dass moderne Autoren wie Robert Schindel dem Frieden der Lessing'schen Friedensvermittlung nicht mehr so recht trauen.

The essay elaborates a paper held within the lecture series on 'Mediation' of the Münster Cluster of Excellence "Religion and Politics in Pre-Modern and Modern Cultures". It reads Lessings protagonist Nathan the Wise distinctly as conciliator and peacemaker and investigates Nathan's strategies of moderation. Lessing's drama demonstrates by Nathan's narration of the famous 'Ringparabel' that storytelling is an effective means of conciliation where the logos fails. However, the essay also shows that modern writers such as Robert Schindel doubt the effectivity of Lessing's effort of peacemaking.