Medizin "live" : Projektarbeit zum Studieneinstieg an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Auf der Basis konstruktivistischer didaktischer Ansätzen und Erkenntnissen aus der Motivationsforschung wurden im Rahmen der medizinischen Ausbildung in Münster zum Studieneinstieg praxisbezogene Projekte entwickelt und durchgeführt. Die Qualitätsprüfung wurde mittels Fragebogenerhebung und qualitat...

Author: Voigt, Gabriele
Further contributors: Nippert, Reinhardt (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2004
Date of publication on miami:09.12.2004
Modification date:05.02.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Projektstudium; Medizinische Ausbildung; Praxisbezug; didaktische Konzeption; Evaluation; Motivationsstudie
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-97679417252
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-97679417252
Digital documents:voigt_gabriele_anhang.pdf
voigt_gabriele_dissertation.pdf
voigt_gabriele_titelseiten.pdf
voigt_gabriele_widmung.pdf
DownloadFiles:ZIP File

Auf der Basis konstruktivistischer didaktischer Ansätzen und Erkenntnissen aus der Motivationsforschung wurden im Rahmen der medizinischen Ausbildung in Münster zum Studieneinstieg praxisbezogene Projekte entwickelt und durchgeführt. Die Qualitätsprüfung wurde mittels Fragebogenerhebung und qualitativer Daten durchgeführt. Zur weiteren Analyse der Befunde wurde zusätzlich eine Motivationsstudie durchgeführt. Ergebnisse: In der Phase der formativen Begleitung zeigten diejenigen Projekte, die intensiven Patientenkontakt beinhalteten deutlich bessere Ergebnisse. Die Zielüberprüfung belegt eine gute Zielerreichung und die Hypothesenprüfung stützt die Annahme, dass mit diesem didaktischen Konzept die motivationale Unterstützung zur Bewältigung der Lernlast gut gelingt. Die Prüfung zur Akzeptanz bei Studierenden, Tutoren und Lehrenden durch qualitative Rückmeldungen belegen, dass das Projektkonzept als sinnvolle und reale Verbesserung des Studiums eingeschätzt wird.