Reaktionen von Kindern und deren Eltern auf einen stationären Krankenhausaufenthalt

Eltern von vierzig Kindern, die stationär in einer Kinder- und Jugendabteilung behandelt wurden, wurden nach möglichen Auswirkungen auf das Verhalten ihrer Kinder und eigenen Reaktionen befragt. Die Ergebnisse der eingesetzten Child Behavior Checklist wurden mit denen einer Kontrollgruppe verglichen...

Author: Ricken, Magdalene
Further contributors: Fürniss, Tilman (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2004
Date of publication on miami:31.08.2004
Modification date:03.02.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Krankenhausaufenthalt; Kinder; Reaktionen; Child Behavior Checklist; Elternreaktion; Verhaltensauffälligkeiten; Entwicklungsfortschritte
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-98679367029
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-98679367029
Digital documents:Dissertation_von_Magdalene_Ricken.pdf

Eltern von vierzig Kindern, die stationär in einer Kinder- und Jugendabteilung behandelt wurden, wurden nach möglichen Auswirkungen auf das Verhalten ihrer Kinder und eigenen Reaktionen befragt. Die Ergebnisse der eingesetzten Child Behavior Checklist wurden mit denen einer Kontrollgruppe verglichen. Dabei zeigten die untersuchten Kinder keine signifikant höhere Verhaltenssymptomatik als die Kinder der Kontrollgruppe. Das halbstandardisierte Interview zeigte dahingegen auf, dass ein Krankenhausaufenthalt ein Belastungsfaktor sein kann, der sich in Verhaltensauffälligkeiten manifestieren vermag. Ebenso möglich sind positive Veränderungen im Sinne von Entwicklungsfortschritten. Über sich selbst berichteten einige Eltern, den Krankenhausaufenthalt ihres Kindes sowohl als positiven als auch als negativen Störfaktor in der Eltern-Kind-Beziehung erlebt zu haben.