Erweiterte Suche

Hämodynamische Effekte von Noradrenalin und Norfenefrin unter NO-Synthase-Inhibition im endotoxämischen Schaf

Um die Wirkungen zwischen dem a-agonistisch wirkenden Katecholaminen Noradrenalin (NA) und Norfenefrin (NF) in Kombination mit dem unselektiven NOSI L-NAME zu untersuchen, wurden Schafe in einem Modell der hyperdynamen Sepsis hämodynamisch untersucht. Den gesunden und endotoxämischen Tieren wurden entweder NA oder NF intravenös ohne und mit L-NAME appliziert. Des Weiteren wurde in gesunden Tieren der Einfluss des a2-Antagonisten Yohimbin auf die hämodynamischen Effekte von NA und L-NAME bzw. der Einfluss des zentralen a2-Agonisten Clonidin auf L-NAME untersucht. In gesunden und in septischen Tieren war der Anstieg von MAD und SVRI unter L-NAME und NA-Gabe stärker ausgeprägt als unter NF. Yohimbin schwächte die Wirkung von NA unter NOSI stark ab. Clonidin bewirkte unter NOSI einen paradoxen Anstieg von MAD und SVRI. L-NAME scheint einen a2-vermittelten, potenzierenden Effekt auf die vasopressorische Aktivität von NA, nicht aber auf NF zu besitzen.

Titel: Hämodynamische Effekte von Noradrenalin und Norfenefrin unter NO-Synthase-Inhibition im endotoxämischen Schaf
Verfasser: Lauer, Stefan GND
Gutachter: Bone, Hans-Georg GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2005
Publikation in MIAMI: 03.07.2005
Datum der letzten Änderung: 16.02.2016
Schlagwörter: epsis; L-NAME; NO-Synthase-Inhibition; Noradrenalin; Norfenefrin
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-35679567150
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-35679567150
Onlinezugriff: