Wie lässt sich der Eigentumsschutz für ausländische Investoren verbessern? : Der deutsche Muster- Investitionsschutzvertrag als Beispiel

Die Erfahrung Deutschlands aus mittlerweile über 120 Investitionsschutzverträgen ist in einen Muster-Investitionsschutzvertrag eingeflossen. Dieser beinhaltet aus deutscher Sicht den optimalen Schutz des Eigentums ausländischer Investoren unter Berücksichtigung der inländischen Interessen. Verfügt e...

Parallel title:How can ownership rights of foreign investors be better protected? :
The German Model Treaty on Investment Protection (Muster Investitionsschutzvertrag) as an example
Author: Henke, Christoph Conrad
Division/Institute:Einrichtungen außerhalb der WWU
Document types:Reports
Media types:Text
Publication date:2009
Date of publication on miami:11.11.2013
Modification date:08.08.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Investitionsschutzvertrag, Muster-Investitionsschutzvertrag, IFV, Bilateral Investment Treaty, BIT, Völkerrecht
DDC Subject:330: Wirtschaft
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
Permalink:http://resolver.uni-muenster.de/null
Digital documents:henke_german_model_treaty.pdf

Die Erfahrung Deutschlands aus mittlerweile über 120 Investitionsschutzverträgen ist in einen Muster-Investitionsschutzvertrag eingeflossen. Dieser beinhaltet aus deutscher Sicht den optimalen Schutz des Eigentums ausländischer Investoren unter Berücksichtigung der inländischen Interessen. Verfügt ein Staat noch nicht über hinreichende Regeln zum Schutz des Eigentums ausländischer Investoren, kann eine Übernahme der deutschen Regeln in die eigenen Investitionsschutzverträge in Erwägung gezogen werden. Mit dieser Zielrichtung wird im Folgenden die neueste Version des deutschen Mustervertrages für Investitionsschutzverträge (Stand: Dezember 2008) veröffentlicht.

Germany’s Model Treaty on Investment Protection has emerged from the experience of concluding over 120 treaties on investment protection. From Germany’s point of view, the protection of foreign investors has been optimised in the model without disregarding national interests. Should a state not yet have developed satisfactory rules to protect the ownership rights of foreign investors, adaptation of the German rules into the state’s own investment protection treaty could be considered. The latest version of the German Model Treaty on Investment Protection (as in December 2008) is published here with this possibility in mind.