Erweiterte Suche

Die prognostische Wertigkeit des Immunoblot im Rahmen der Allergiediagnostik

Ziel der vorliegenden Arbeit war es, anhand des Verhältnisses der sIgE- und sIgG4-Allergenbanden im Immunoblot, zweier Studienkollektive, eine prognostische Aussagekraft bezüglich der Reaktion auf einen Insektenstich zu evaluieren. Hierzu wurden die sIgE-bindenden Allergenbanden mit den korrespondierenden sIgG4-Banden verglichen. Unterschieden wurde zwischen "vollständigem" und "unvollständigem" Bandenmuster. Ein "unvollständiges" Bandenmuster bestand bei einem isolierten Mangel an sIgG4-Reaktivität gegen mindestens ein Allergen, gegen das sIgE-Antikörper nachgewiesen werden konnten. Es zeigte sich in der Gruppe der Imker, dass die Sensitivität für die Vorhersage einer anaphylaktischen Reaktion nach einem Insektenstich nur bei 44% lag. In der Gruppe der Wespengiftallergiker konnte mit dem Western-Blot kein anaphylaktisches Ereignis vorhergesagt werden. Der Immunoblot ermöglicht somit keine Aussage bezüglich einer allergischen Reaktion auf einen zukünftigen Insektenstich.

Titel: Die prognostische Wertigkeit des Immunoblot im Rahmen der Allergiediagnostik
Verfasser: Radermacher, Yvonne GND
Gutachter: Brehler, Randolf GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2009
Publikation in MIAMI: 23.06.2009
Datum der letzten Änderung: 26.04.2016
Schlagwörter: Immunoblot; Hymenopterengiftallergie; spezifische Immuntherapie; sIgE; sIgG4; Hyposensibilisierung
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-91519609534
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-91519609534
Onlinezugriff: