Erweiterte Suche

Einfluss von Myokardprotektion und Zugangsweg auf das OP-Ergebnis bei Mitralklappenrekonstruktion, -ersatz im Rahmen eines Zweiteingriffs am Herzen

In der THG - Chirurgie der Uniklink in Münster wurde 1997 der Zugang zur Mitralklappe von der interatrialen Grube in einen transseptalen Zugang geändert. Gleichzeitig erfolgte ein Austausch der kardioplegen Lösung nach BRETSCHNEIDER zu der Blutkardioplegie nach BUCKBERG. Anhand von 64 Patienten (34 vs. 34), die bereits am Herzen voroperiert wurden, sollte der subjektiv bessere Eindruck des neuen Verfahrens bestätigt werden. Bezüglich der präoperativen Patientendaten ergaben sich keine signifikanten Unterschiede. Die während der erneuten Herzoperation gemessenen Zeiten zeigten signifikant höhere Werte im BUCKBERG - Kollektiv. Beide Gruppen zeigten ähnliche Komplikationen und Intensivliegezeiten sowie keinen signifikanten Unterschied bezüglich des NYHA – Stadium postoperativ. Die 2 – Jahres - Überlebenszeit (85,3 % vs. 67,6 %) ergab keinen signifikanten Unterschied. Obwohl das neue Verfahren längere Operationszeiten aufweist, scheint der Abgang von der HLM – leichter zu sein.

Titel: Einfluss von Myokardprotektion und Zugangsweg auf das OP-Ergebnis bei Mitralklappenrekonstruktion, -ersatz im Rahmen eines Zweiteingriffs am Herzen
Verfasser: Thölking, Gerold Bernhard GND
Gutachter: Hoffmeier, Andreas GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2005
Publikation in MIAMI: 19.10.2005
Datum der letzten Änderung: 22.02.2016
Schlagwörter: Mitralklappe; Zugang; BRETSCHNEIDER; BUCKBERG; NYHA; Überlebenszeit
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-54669597832
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-54669597832
Onlinezugriff: