Erweiterte Suche

Die Bildung des Körpers

eine Untersuchung zu der gesellschaftlichen und kulturellen Formung des Körpers von der Antike bis zur frühen Neuzeit

Bei der vorliegenden Arbeit wurde der Frage nachgegangen, inwieweit die gedanklichen Ansaetze von Norbert Elias in Bezug auf die Koerperbildung in der paedagogischen Diskussion aufzunehmen sind. Einerseits bieten sie eine Moeglichkeit, den traditionellen Dualismus von Gesellschaft und Individuum, Koerper und Geist zu ueberwinden und ein integratives Konzept menschlichen Handelns zu entwickeln. Andererseits fuehren sie menschliches Handeln und damit koerperliche Bewegungen nur auf die soziale Machtstruktur zurueck. Elias' Auffassung von der gesellschaftlichen Formung des Koerpers habe ich einen von dem geschichtlich-kulturellen Kontext bestimmten Gedanken von der Formung des Koerpers entgegengesetzt. Dadurch habe ich versucht, die menschliche Autonomie zu retten und den erzieherischen Sinn im Menschen wiederherzustellen.

Titel: Die Bildung des Körpers
Untertitel: eine Untersuchung zu der gesellschaftlichen und kulturellen Formung des Körpers von der Antike bis zur frühen Neuzeit
Verfasser: Kim, Suk-Wan GND
Gutachter: Brüggen, Friedhelm GND
Organisation: FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2006
Publikation in MIAMI: 26.09.2006
Datum der letzten Änderung: 03.03.2016
Schlagwörter: Körperbildung; Norbert Elias; Zivilisationstheorie; gesellschaftliche Formung des Körpers; kulturelle Formung des Körpers; körperliches Subjekt
Fachgebiete: Geschichte; Bildung und Erziehung
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-21629705533
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-21629705533
Onlinezugriff: