Konstruktion domänenspezifischer Modellierungstechniken für die Modellierung von Fachkonzepten

Ausgehend von einem konstruktionsorientierten Modellierungsverständnis und den Grundlagen des sprachkritischen Ansatzes zeigt der Beitrag welche wesentlichen Schritte der Konstruktion von Modellen erforderlich sind und geht auf Methoden zu deren Unterstützung ein. Diese Überlegungen führen zur Frage...

Author: Holten, Roland
Division/Institute:FB 04: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Document types:Working paper
Media types:Text
Publication date:2001
Date of publication on miami:21.10.2008
Modification date:25.03.2015
Series:Arbeitsberichte des Instituts für Wirtschaftsinformatik, Bd. 78
Edition statement:[Electronic ed.]
DDC Subject:004: Datenverarbeitung; Informatik
330: Wirtschaft
License:InC 1.0
Language:German
Notes:Dieser Beitrag ist zum Teil im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projektes „Konstruktion konfigurierbarer Referenzmodelle für die integrierte Anwendungs- und Organisationsgestaltung (KOREAN)“ (DFG Az: BE 1422/5-1), das im Rahmen des DFG-Verbundprojektes „Betriebswirtschaftliche Referenzmodelle für Dienstleistungsunternehmen (BRID)“ gefördert wird, entstanden.
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-43569590769
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-43569590769
Digital documents:078_arbeitsberichte_wirtschaftsinformatik.pdf

Ausgehend von einem konstruktionsorientierten Modellierungsverständnis und den Grundlagen des sprachkritischen Ansatzes zeigt der Beitrag welche wesentlichen Schritte der Konstruktion von Modellen erforderlich sind und geht auf Methoden zu deren Unterstützung ein. Diese Überlegungen führen zur Frage, wie Modellierungstechniken, die die konstruktionsorientierte Modellierung von Informationssystemen unterstützen sollen, aufgebaut sein müssen und gestaltet werden können. Der Beitrag zeigt, dass die Entwicklung von Modellierungstechniken selbst ebenfalls als Konstruktionsprozess im sprachkritischen Sinne zu begreifen ist und leitet aus dieser Erkenntnis ein methodologisches Vorgehen zur Entwicklung von Modellierungstechniken ab. Die Ausführungen werden anhand einer Fallstudie aus der Domäne des Data Warehousing illustriert.