Erweiterte Suche

Massenspektrometrische Untersuchungen zum Einfluss der Temperatur auf die Bildung und Zusammensetzung tribologischer Schichten nasslaufender Synchronisationsreibkörper

Eine starke Verminderung von Verschleiß, welcher durch mechanische Reibung hervorgerufene wird, erreicht man durch den Einsatz von additivierten Schmierstoffen. Spezielle polare Additive wie etwa das ZDDP oder das Kalziumsulfonat lagern sich an den Reibflächen an und schützen diese so durch Ausbildung einer Phophatglasschicht bzw. durch Reinigung der Reibflächen von Kleinstpartikeln vor Verschleiß. Im Rahmen dieser Arbeit wurde mit Hilfe der Flugzeit-Sekundärionenmassenspektrometrie (ToF-SIMS) die chemische Zusammensetzung dieser sogenannten tribologischen Schichten bei der Entstehung untersucht. Ein Vergleich der Spektren von rein thermische beanspruchten Substraten und den Oberflächen von 100000 mal belasteten Synchronisationsreibkörpern führt zu der Schlussfolgerung, dass alleine die von den Reibbedingungen abhängige Oberflächentemperatur ausschlaggebend für die Zusammensetzung der gebildeten tribologischen Schichten und somit auch für die Reibeigenschaften ist.

Titel: Massenspektrometrische Untersuchungen zum Einfluss der Temperatur auf die Bildung und Zusammensetzung tribologischer Schichten nasslaufender Synchronisationsreibkörper
Verfasser: Brüning, Christoph
Gutachter: Arlinghaus, Heinrich Franz Normdaten
Organisation: FB 11: Physik
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2010
Publikation in MIAMI: 26.10.2010
Datum der letzten Änderung: 11.05.2016
Schlagwörter: ToF-SIMS; Tribologie; ZDDP; Kalziumsulfonat; Reibung; Verschleiß; Temperatur
Fachgebiete: Physik
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-86429587220
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-86429587220
Onlinezugriff: