Aspekte der Leistungsmessung im bilingualen Biologieunterricht

Die Beurteilung von Schülerleistungen wird im bilingualen Biologieunterricht noch facettenreicher als sie es grundsätzlich schon ist. Der Beitrag stellt eine Untersuchung vor, bei der einerseits Schülerleistungen vergleichend erhoben wurden und andererseits Lehrkräfte nach ihren Bewertungskriterien...

Authors: Kondring, Birgit
Ewig, Michael
Division/Institute:FB 13: Biologie
Document types:Article
Media types:Text
Publication date:2005
Date of publication on miami:25.05.2006
Modification date:03.06.2022
Source:Berichte des Institutes für Didaktik der Biologie, 14 (2005), S. 49-62
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Bilingual; Biologieunterricht; Schülerleistungen; Leistungsmessung; Biologiedidaktik
DDC Subject:570: Biowissenschaften; Biologie
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-62649572647
Permalink:https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-62649572647
Digital documents:Ewig_bili.pdf

Die Beurteilung von Schülerleistungen wird im bilingualen Biologieunterricht noch facettenreicher als sie es grundsätzlich schon ist. Der Beitrag stellt eine Untersuchung vor, bei der einerseits Schülerleistungen vergleichend erhoben wurden und andererseits Lehrkräfte nach ihren Bewertungskriterien und -instrumenten befragt wurden. Die Ergebnisse der explorativen Studie deuten Defi zite bei der Beherrschung der deutschen Fachsprache durch die bilingual unterrichteten Schüler an. Zur Erhebung der Schülerleistungen setzen die antwortenden Fachlehrer bestimmte Aufgabentypen mit unterschiedlicher Gewichtung ein;bilingual unterrichtende Lehrkräfte berücksichtigen dabei sprachliche Leistungsanteile ihrer Schüler anders als nur auf Deutsch unterrichtende Lehrkräfte. Es stellt sich die Frage nach dem Umgang der Biologiedidaktik mit derartigen Befunden.