Die adjuvante Bestrahlung des Rektumkarzinoms im lokal fortgeschrittenen Tumorstadium

1980-95 wurden retrospektiv 131 Patienten mit operiertem Rektumkarzinom in Münster strahlentherapiert. Analysiert wurden Risikofaktoren für allgemeines, tumorspezifisches und rezidivfreies (lokal+fern) Überleben. Die Untersuchung wurde uni- und multivariat analysiert. Es bestand ein allgemeines 5-Ja...

Author: Lummer, Irene Theresa
Further contributors: Preußer, Peter (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2005
Date of publication on miami:27.02.2005
Modification date:10.02.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Adjuvant; Neoadjuvant; Strahlentherapie; Bestrahlung; Rektumkarzinom
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-96699557399
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-96699557399
Digital documents:00_umschlagsseite.pdf
01_erste_seite_titel.pdf
02_titelrueckseite.pdf
03_zweite_seite.pdf
04_zusammenfassung.pdf
05_widmung.pdf
06_inhalt.pdf
07_einleitung.pdf
08_m_m.pdf
09_ergebnisse_a.pdf
10_ergebnisse_Aa.pdf
11_ergebnisse_B.pdf
12_ergebnisse_Bb.pdf
13_ergebnisse_%20C.pdf
14_Ergebnisse_%20Cc.pdf
15_ergebnisse_D.pdf
16_ergebnisse_%20Dd.pdf
17_ergebnisse_E.pdf
18_ergebnisse_Ee.pdf
19_ergebnisse_F.pdf
20_ergebnisse_Ff.pdf
21_ergebnisse_G.pdf
22_ergebnisse_Gg.pdf
23_ergebnisse_rest.pdf
24_diskussion.pdf
25_resueme.pdf
26_literatur.pdf
27_akuerzungen.pdf
28_anhang.pdf
29_danksagung.pdf
30_lebenslauf.pdf
DownloadFiles:ZIP File

1980-95 wurden retrospektiv 131 Patienten mit operiertem Rektumkarzinom in Münster strahlentherapiert. Analysiert wurden Risikofaktoren für allgemeines, tumorspezifisches und rezidivfreies (lokal+fern) Überleben. Die Untersuchung wurde uni- und multivariat analysiert. Es bestand ein allgemeines 5-Jahres-Überleben (5J.) von 42,7%. Das 5J. für tumorspezifisches und rezidivfreies Überleben lag bei 49,8% und 50,9%. Das 5J. für In-field Rezidive betrug 18,6%. Signifikant beeinflusste der Resektionsgrad das allgemeine, tumorspezifische und rezidivfreie Überleben (p