Erweiterte Suche

Die adjuvante Bestrahlung des Rektumkarzinoms im lokal fortgeschrittenen Tumorstadium

1980-95 wurden retrospektiv 131 Patienten mit operiertem Rektumkarzinom in Münster strahlentherapiert. Analysiert wurden Risikofaktoren für allgemeines, tumorspezifisches und rezidivfreies (lokal+fern) Überleben. Die Untersuchung wurde uni- und multivariat analysiert. Es bestand ein allgemeines 5-Jahres-Überleben (5J.) von 42,7%. Das 5J. für tumorspezifisches und rezidivfreies Überleben lag bei 49,8% und 50,9%. Das 5J. für In-field Rezidive betrug 18,6%. Signifikant beeinflusste der Resektionsgrad das allgemeine, tumorspezifische und rezidivfreie Überleben (p<0,0001). Es lag ein signifikanter Einflu§ durch T4-Tumore auf das tumorspezifische, lokalrezidivfreie (p<0,0001) und fernmetastasenfreie Überleben (p<0,05) vor. Das N2-Stadium verkürzte die tumor- und unspezifische, rezidiv- und fernmetastasenfreie 5J† signifikant (p<0,05). Die Nebenwirkungen zeigten Zusammenhänge zwischen verschiedenen Bestrahlungstechniken und Sakralfisteln. Im Studienvergleich erzielte Münster gute Ergebnisse.

Titel: Die adjuvante Bestrahlung des Rektumkarzinoms im lokal fortgeschrittenen Tumorstadium
Verfasser: Lummer, Irene Theresa GND
Gutachter: Preußer, Peter GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2005
Publikation in MIAMI: 27.02.2005
Datum der letzten Änderung: 10.02.2016
Schlagwörter: Adjuvant; Neoadjuvant; Strahlentherapie; Bestrahlung; Rektumkarzinom
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-96699557399
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-96699557399
Onlinezugriff:
Download: ZIP-Datei