Phraseologismen in der deutschen Sportpublizistik

In der vorliegenden Arbeit wird eine umfassende Analyse der Phraseologie der Sportpresse durchgeführt und somit ein Beitrag zur Erforschung der fachbezogenen Phraseologie sowie der Sportsprache geleistet. Das Ziel der Arbeit ist es, die Phraseologismen der Sportpresse mit Hilfe einer quantitativ ori...

Author: Krenkova, Dagmar
Division/Institute:Einrichtungen außerhalb der WWU
Document types:Book
Media types:Text
Publication date:2002
Date of publication on miami:31.07.2006
Modification date:16.11.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Source:Brno, Masaryk-Univ., Diss., 2002
Subjects:Phraseologie; Phraseologismus; Idiomatik; Sportsprache; Sportpublizistik; Sportpresse
DDC Subject:400: Sprache
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-91679532204
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-91679532204
Digital documents:diss_krenkova.pdf

In der vorliegenden Arbeit wird eine umfassende Analyse der Phraseologie der Sportpresse durchgeführt und somit ein Beitrag zur Erforschung der fachbezogenen Phraseologie sowie der Sportsprache geleistet. Das Ziel der Arbeit ist es, die Phraseologismen der Sportpresse mit Hilfe einer quantitativ orientierten Methode von verschiedenen Gesichtspunkten zu beschreiben. In den untersuchten Texten der Sonderbeilage der Westfälischen Nachrichten „Sydney 2000“ soll der unterschiedlich ausgeprägte Gebrauch und Neigung zur Modifikation bei bestimmten phraseologischen Klassen belegt werden und daraus Funktionen der Phraseologismen in publizistischen Sporttexten abgeleitet werden. Zugleich lässt ein solches quantitatives Verfahren einen Vergleich mit ähnlichen Untersuchungen zu.