La pastorella al prato : Arie der Lena aus dem 2. Akt von "Il filosofo di campagna"

Kaum etwas ist über den um 1724 in Braunschweig geborenen Fagottisten, Komponisten und Kapellmeister Anton Retzel bekannt. Von den 20 im "Répertoire International des Sources Musicales" nachgewiesenen Werken Retzels wird der weitaus größte Teil - 14 Arien für Sopran und ein begleitendes Ta...

Author: Raetzel, Anton (Composer)
Further contributors: Rosenberger, Burkard (Editor)
Schäfer, Harald (Editor)
Division/Institute:Universitäts- und Landesbibliothek Münster
Document types:Musical notation
Media types:Text
Publication date:2018
Date of publication on miami:25.09.2018
Modification date:06.03.2020
Source:Edition Papier.Klänge, Heft 28
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Retzel, Anton (* um 1724); Goldoni, Carlo (1707-1793); Dramma giocoso; Geschichte 1754-1771; Quelle
DDC Subject:780: Musik
License:CC BY-SA 3.0 DE
Language:German
Notes:Version: 01.08.2018
Format:PDF document
audio/midi
URN:urn:nbn:de:hbz:6-27139531542
Permalink:https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-27139531542
Digital documents:papierklaenge_028_retzel_1_gesamt.pdf
papierklaenge_028_retzel_2_midi.mid
DownloadFiles:ZIP File

Kaum etwas ist über den um 1724 in Braunschweig geborenen Fagottisten, Komponisten und Kapellmeister Anton Retzel bekannt. Von den 20 im "Répertoire International des Sources Musicales" nachgewiesenen Werken Retzels wird der weitaus größte Teil - 14 Arien für Sopran und ein begleitendes Tasteninstrument - in der Fürst zu Bentheimschen Musikaliensammlung Burgsteinfurt aufbewahrt. Sämtliche dieser Arien sind ausschließlich hier überliefert, und zwar in einer Sammelhandschrift, die aufgrund mehrerer Eintragungen des Kopisten auf das Jahr 1771 datiert werden kann. Der Text für die vorliegende Arie "La pastorella al prato" entstammt dem Dramma giocoso "Il filosofo di campagna" von Carlo Goldoni (1707-1793), dessen Erstvertonung von Baldassare Galuppi (1706-1785) 1754 in Venedig uraufgeführt wurde. Aufgrund dieser Tatsache sowie angesichts des Entstehungszeitpunkts der Burgsteinfurter Sammelhandschrift lässt sich die Komposition Retzels auf den Zeitraum zwischen 1754 und 1771 eingrenzen.