Erweiterte Suche

Charakterisierung der Typ-1-Fimbrien-Expression bei HUS-assoziierten enterohämorrhagischen Escherichia coli (EHEC)

EHEC-Bakterien besitzen zahlreiche Virulenzfaktoren. Ein Großteil ist bereits gut untersucht, während die genaue Bedeutung der Typ 1 Fimbrien weitgehend ungeklärt ist. Ziel war es, die Expression Mannose-sensitiver Typ 1 Fimbrien von 48 EHEC-Stämmen verschiedener Serotypen aus HUS-Patienten-Isolaten sowohl phänotypisch als auch genotypisch zu charakterisieren. Die phänotypischen Untersuchungen mittels Hefe-Agglutinationstest ergaben, dass 38 der 48 untersuchten Stämme in der Lage sind, Typ 1 Fimbrien zu exprimieren. Bei den vier O157:H7 und sechs weiteren Stämmen sowie dem Kontrollstamm konnte keine Agglutination beobachtet werden. Es konnte mit einer Ausnahme kein signifikanter Unterschied zwischen der Anzucht der Stämme unter aeroben oder mikroaerophilen Bedingungen festgestellt werden. In den anschließenden PCR- und RFLP-Analysen erfolgte der genotypische Nachweis der Phasenvariation. Zwischen den genotypischen und phänotypischen Resultaten besteht eine eindeutige Korrelation.

Titel: Charakterisierung der Typ-1-Fimbrien-Expression bei HUS-assoziierten enterohämorrhagischen Escherichia coli (EHEC)
Verfasser: Rösmann, Katharina Maria GND
Gutachter: Karch, Helge GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2011
Publikation in MIAMI: 15.03.2011
Datum der letzten Änderung: 20.05.2016
Schlagwörter: EHEC; HUS; Fimbrien; E. coli; Typ 1 Fimbrien; Enterohämorrhagische E.coli; Hämolytisch urämisches Syndrom
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-74489399663
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-74489399663
Onlinezugriff: