Präsentation im Bildnis deutscher Fürsten des 18.Jahrhunderts : Sachsen-Polen, Bayern und Brandenburg-Preußen zwischen Absolutismus und Aufklärung

Das Herrscherbildnis wird heute nicht mehr nur als Verknüpfung von Denkmal, Monument und Porträt, sondern auch als vielfältiges Zeugnis der Inszenierungskunst von Künstler und Herrscher gewürdigt. Gefragt wird nach Stand, Rang und Persönlichkeit, Tradition, Konvention, Zeitgeist, Mode, Können und St...

Author: Junger, Stella
Further contributors: Meyer zur Capellen, Jürg (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 08: Geschichte, Philosophie
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2011
Date of publication on miami:28.06.2011
Modification date:07.06.2016
Series:Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe X, Bd. 6
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Kur-Fürsten; Wittelsbach; Hohenzollern; Wettin; Habsburger; 18. Jahrhundert; Reiter-Bildnis; Feldherren-Porträt; Hofmaler
DDC Subject:900: Geschichte
License:InC 1.0
Language:German
Notes:Auch im Buchhandel erhältlich: Präsentation im Bildnis deutscher Fürsten des 18.Jahrhunderts - Sachsen-Polen, Bayern und Brandenburg-Preußen zwischen Absolutismus und Aufklärung / von Stella Junger. - Münster : Monsenstein und Vannerdat, 2011. - 525 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe X ; Bd. 6), ISBN 978-3-8405-0025-1, Preis: 46,50 EUR
Format:PDF document
ISBN:978-3-8405-0025-1
URN:urn:nbn:de:hbz:6-76429558651
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-76429558651
Digital documents:diss_junger_buchblock.pdf

Das Herrscherbildnis wird heute nicht mehr nur als Verknüpfung von Denkmal, Monument und Porträt, sondern auch als vielfältiges Zeugnis der Inszenierungskunst von Künstler und Herrscher gewürdigt. Gefragt wird nach Stand, Rang und Persönlichkeit, Tradition, Konvention, Zeitgeist, Mode, Können und Stil des Künstlers, Propaganda oder auch Erwartungen des Betrachters. Die vorliegende Dissertation rückt diese Aspekte im Porträt ausgewählter deutscher Fürsten des 18. Jahrhunderts in den Fokus. Diese sind zum einen die kurfürstlichen und königlichen Herrscherpaare in Sachsen-Polen – August III. und seine Frau Maria Josepha – und Brandenburg-Preußen – Friedrich II. und Elisabeth Christine. Zum anderen wird das Kurfürsten- und Kaiserhaus in Bayern unter Karl VII. Albrecht und Maria Amalia sowie Maximilian III. Joseph und Maria Anna Sophie untersucht. Anhand heute noch feststellbarer Typen analysiert und vergleicht die Arbeit die Porträts dieser Herrscher auf der Grundlage ihrer gemeinsamen gesellschaftlichen und politischen Situation. Unter den zahlreichen vorzustellenden Porträtisten und ihren Werken heben sich dabei insbesondere Georges Desmarées in München, Antoine Pesne in Berlin und Louis de Silvestre in Dresden hervor.