Erweiterte Suche

Möglichkeiten der Förderung einzelner Dimensionen sozialer Kompetenzen im Kontext von Schule

Programmevaluation „Sozialtraining und Mobbingintervention – Systemisch denken und handeln“

Im Rahmen dieser Arbeit wird darauf eingegangen, welche Fördermöglichkeiten Schulen zur Unterstützung der Entwicklung sozialer Kompetenzen zur Verfügung stehen. Zunächst werden die Struktur sozialer Kompetenzen und deren Entwicklung über den Lebenslauf hinweg beschrieben, bevor ein Überblick über spezifische Trainingsmaßnahmen gegeben wird, allgemeine empirische Erkenntnisse zu deren Wirksamkeit aufbereitet sowie Methoden und Verfahren zur Erfassung sozialer Kompetenzen beschrieben werden. Ferner werden im empirischen Teil der Arbeit Ergebnisse der Evaluation von „Sozialtraining und Mobbingintervention – Systemisch denken und handeln“ ausführlich berichtet und diskutiert sowie Handlungsempfehlungen formuliert. Es werden daher auch die Besonderheiten von Evaluation im Bildungs- und Sozialwesen skizziert. Zudem erfolgt eine genaue Beschreibung der Trainingsmaßnahme selbst, ebenso wie eine Beschreibung des methodischen Vorgehens und der angewandten Analyseverfahren der Varianz- und Mehrebenenanalyse.

Titel: Möglichkeiten der Förderung einzelner Dimensionen sozialer Kompetenzen im Kontext von Schule
Untertitel: Programmevaluation „Sozialtraining und Mobbingintervention – Systemisch denken und handeln“
Verfasser: Linßer, Janine
Gutachter: Böttcher, Wolfgang
Organisation: FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2019
Publikation in MIAMI: 31.01.2019
Datum der letzten Änderung: 31.01.2019
Reihe Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe VI ; 16
Verlag/Hrsg.: Readbox Unipress / Münster (Westf)
Schlagwörter: soziale Kompetenzen; Kompetenzförderung; Schule; Training; Evaluation; Wirkungsforschung
Fachgebiete: Bildung und Erziehung
Lizenz: CC BY 4.0
Sprache: Deutsch
Anmerkungen: Auch im Buchhandel erhältlich: Möglichkeiten der Förderung einzelner Dimensionen sozialer Kompetenzen im Kontext von Schule : Programmevaluation „Sozialtraining und Mobbingintervention – Systemisch denken und handeln“ / Janine Linßer. – Münster : Readbox Unipress, 2019. – Auch im Buchhandel erhältlich: Möglichkeiten der Förderung einzelner Dimensionen sozialer Kompetenzen im Kontext von Schule : Programmevaluation „Sozialtraining und Mobbingintervention – Systemisch denken und handeln“ / Janine Linßer. – Münster : Readbox Unipress, 2019. – v, 331 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe VI ; Bd. 16), ISBN 978-3-8405-0193-7, Preis: 26,20 EUR S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe VI ; Bd. 16), ISBN 978-3-8405-0193-7, Preis: 26,20 EUR
Format: PDF-Dokument
ISBN: 978-3-8405-0193-7
URN: urn:nbn:de:hbz:6-87109668286
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-87109668286
Onlinezugriff:
Inhalt:
1 EINLEITUNG ..... 1
2 SOZIALE KOMPETENZEN ..... 7
2.1 Zum Begriff der Kompetenz ..... 11
2.2 Definitionen sozialer Kompetenzen ..... 15
2.3 Zur Struktur und Entwicklung sozialer Kompetenzen ..... 23
2.3.1 Modelle der Struktur und Beschaffenheit sozialer Kompetenzen ..... 23
2.3.2 Modell der prozesshaften Entwicklung sozialer Kompetenzen in einer konkreten Situation ..... 30
2.3.3 Entwicklung sozialer Kompetenzen über den Lebensverlauf ..... 36
2.3.4 Einflussfaktoren auf die Entwicklung sozialer Kompetenzen ..... 46
2.3.4.1 Familie ..... 48
2.3.4.2 Peers ..... 52
2.3.4.3 Schule ..... 57
2.4 Förderung sozialer Kompetenzen über Trainingsmaßnahmen ..... 69
2.5 Empirische Erkenntnisse über die Wirksamkeit von Trainingsmaßnahmen ..... 77
2.5.1 Programmmerkmale als Einflussfaktoren auf die Wirksamkeit ..... 88
2.5.2 Kontextmerkmale als Einflussfaktoren auf die Wirksamkeit ..... 93
2.5.3 Merkmale der Teilnehmer*innen als Einflussfaktoren auf die Wirksamkeit ..... 95
2.5.4 Evaluationsdesign als Einflussfaktor auf die Wirksamkeit ..... 98
2.6 Operationalisierung und Assessment sozialer Kompetenzen im Forschungskontext ..... 102
2.6.1 Zum Assessment sozialer Kompetenzen anhand verschiedener Verfahren ..... 106
2.6.2 Zum Assessment sozialer Kompetenzen durch verschiedene Beurteiler*inner ..... 110
3 EVALUATION IM BILDUNGS- UND SOZIALWESEN ..... 117
3.1 Begriffsbestimmung und Beschreibung von Evaluation ..... 118
3.2 Programmevaluation und Programmlogik ..... 121
3.3 Schwerpunkte und Formen von Evaluation ..... 125
3.4 Ablauf einer Evaluation ..... 129
3.5 Besonderheiten von Evaluation im schulischen Kontext ..... 132
4 „SOZIALTRAINING UND MOBBINGINTERVENTION – SYSTEMISCH DENKEN UND HANDELN“ ..... 135
4.1 Globalziel und Problemdefinition ..... 135
4.2 Kontext und Rahmenbedingungen ..... 139
4.3 Ziele und Inhalte von „Sozialtraining und Mobbingintervention“ ..... 140
4.4 Theoretische Fundierung ..... 145
4.5 Kosten der Maßnahme ..... 146
4.6 Aufbau des Programms und Güte des Manuals ..... 147
5 METHODISCHES VORGEHEN ..... 149
5.1 Fragestellung, Ziele und Hypothesen der Evaluation ..... 149
5.2 Untersuchungsdesign ..... 152
5.3 Beschreibung der Erhebungsinstrumente ..... 155
5.3.1 Fragebogen Schüler*innen ..... 159
5.3.1.1 Demographische und sonstige Merkmale ..... 160
5.3.1.2 Soziale Kompetenzen ..... 161
5.3.1.3 Klassenklima ..... 166
5.3.1.4 Abschließende Beurteilung des Trainings zum dritten Erhebungszeitpunkt ..... 169
5.3.2 Fragebogen Lehrkräfte ..... 170
5.3.2.1 Demographische und sonstige Merkmale ..... 170
5.3.2.2 Soziale Kompetenzen ..... 171
5.3.2.3 Klassenklima ..... 175
5.3.2.4 Abschließende Beurteilung des Trainings zum dritten Erhebungszeitpunkt ..... 177
5.4 Beschreibung der Stichprobe ..... 178
5.4.1 Deskriptive Analyse Stichprobe Schüler*innen ..... 178
5.4.2 Deskriptive Analyse Stichprobe Lehrkräfte ..... 181
5.5 Beschreibung der eingesetzten Analyseverfahren ..... 184
5.5.1 Mehrebenenanalytische Auswertung der Selbsteinschätzungen der Schüler*innen ..... 185
5.5.1.1 Voraussetzungen für eine Mehrebenenanalyse ..... 186
5.5.1.2 Zur Modellbildung ..... 187
5.5.1.3 Im Rahmen dieser Auswertung aufgestelltes Modell ..... 189
5.5.1.4 Zur Prüfung differentieller Effekte unter Hinzunahme weiterer Prädiktoren ..... 191
5.5.2 Varianzanalytische Auswertung der Selbsteinschätzungen der Schüler*innen der Risikogruppe und der Fremdeinschätzungen der Lehrkräfte ..... 192
6 ERGEBNISSE ..... 195
6.1 Vergleich der Interventions- und Kontrollgruppe hinsichtlich der Zielkriterien sozialer Kompetenzen – Selbsteinschätzungen der Schüler*innen ..... 196
6.1.1 Prosoziales Verhalten ..... 196
6.1.2 Durchsetzungsfähigkeit ..... 198
6.1.3 Konfliktlösefähigkeit ..... 200
6.1.4 Viktimisierung ..... 202
6.1.5 Aggression ..... 203
6.2 Vergleich der Interventions- und Kontrollgruppe hinsichtlich der Zielkriterien sozialer Kompetenzen – Fremdeinschätzungen der Lehrkräfte ..... 206
6.2.1 Prosoziales Verhalten ..... 206
6.2.2 Durchsetzungsfähigkeit ..... 207
6.2.3 Viktimisierung ..... 208
6.2.4 Aggression ..... 208
6.2.5 Kooperation ..... 209
6.2.6 Selbstwahrnehmung ..... 210
6.2.7 Selbstkontrolle ..... 211
6.2.8 Einfühlungsvermögen ..... 211
6.3 Vergleich der Interventions- und Kontrollgruppe hinsichtlich der vier Skalen zum Klassenklima – Selbsteinschätzungen der Schüler*innen und Fremdeinschätzungen der Lehrkräfte ..... 212
6.3.1 Cliquenbildung ..... 213
6.3.2 Aggression gegen Mitschüler*innen ..... 214
6.3.3 Diskriminierung von Mitschüler*innen ..... 215
6.3.4 Aggression gegen die Lehrkraft ..... 216
6.4 Korrelationen der Selbsteinschätzungen der Schüler*innen mit den Einschätzungen der Lehrkräfte ..... 217
6.5 Effektstärken ..... 218
6.6 Abschließende Beurteilung des Trainings ..... 220
6.6.1 Reaktionen auf die/den Trainer*in und das Training ..... 220
6.6.2 Fragen und Statements zu möglichen Veränderungen im zweiten Schulhalbjahr ..... 224
6.6.3 Eignung des Trainings ..... 230
6.6.4 Anwendungshäufigkeit der einzelnen Übungen ..... 231
6.6.5 Einsatz sonstiger Methoden und Einsatz in Kontrollklassen ..... 232
6.6.6 Unterstützung durch die Trainer*innen, die Schulleitung und die Kolleg*innen und eigene Motivation für die Trainingsdurchführung ..... 233
7 DISKUSSION DER ERGEBNISSE UND HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN ..... 235
7.1 Mögliche Ursachen für die ähnliche Entwicklung der Schüler*innen beider Gruppen laut Selbsteinschätzung ..... 236
7.2 Mögliche Ursachen für die ähnliche Entwicklung der Risiko-Schüler*innen beider Gruppen laut Selbsteinschätzung ..... 240
7.3 Mögliche Ursachen für die unterschiedliche Entwicklung der Schüler*innen beider Gruppen laut Fremdeinschätzung ..... 241
7.4 Mögliche Ursachen für die unterschiedliche Entwicklung des Klassenklimas in beiden Gruppen laut Einschätzung der Schüler*innen und der Lehrkräfte..... 244
7.5 Interpretation der Effektstärken ..... 245
7.6 Methodenkritik ..... 246
7.6.1 Instrument und Zielkriterien ..... 246
7.6.2 Stichprobe ..... 247
7.6.3 Design und Datenauswertung ..... 249
7.7 Handlungsempfehlungen ..... 251
8 SCHLUSSWORT ..... 255
ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS..... 259
ABBILDUNGSVERZEICHNIS ..... 261
TABELLENVERZEICHNIS ..... 263
LITERATURVERZEICHNIS ..... 267
DANKSAGUNG ..... 329
ANHANG ..... 331