Erweiterte Suche

Engpassmanagement im Europäischen Strommarkt

Funktionierender Wettbewerb auf Strommärkten wird im entscheidenden Maße vom freien Netzzugang bestimmt. Dies gilt sowohl auf nationaler Ebene, vor dem Hintergrund eines europäischen Strombinnenmarktes aber auch für grenzüberschreitende Übertragungsleitungen. Deren Kapazität allerdings ist beschränkt, so dass es einer effizienten Zuteilung bedarf, die auch international für eine Stromversorgung durch die günstigsten Kraftwerke sorgt. Die Arbeit überprüft nun, inwieweit die in der europäischen Stromhandelsverordnung vorgesehenen Allokationsmechanismen geeignet sind, dieses zu erreichen und identifiziert sowohl qualitativ als auch quantitativ anhand eines optionstheoretischen Ansatzes mögliche Gründe für eine Zielverfehlung.

Titel: Engpassmanagement im Europäischen Strommarkt
Verfasser: Dieckmann, Birgit GND
Gutachter: Ströbele, Wolfgang GND
Organisation: FB 04: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2008
Publikation in MIAMI: 12.01.2009
Datum der letzten Änderung: 22.04.2016
Schlagwörter: Engpassmanagement; Strommarkt; explizite Auktionen; Market Coupling; Market Splitting
Fachgebiete: Wirtschaft
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-12589454747
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-12589454747
Onlinezugriff: