Erweiterte Suche

Wie hat mein Großvater den Ersten Weltkrieg erlebt?

Die Arbeit untersucht die Feldpost des Großvaters der Autorin, der von 1916 bis 1918 fast ausschließlich an der Westfront eingesetzt war und seinen Eltern und Geschwistern zahlreiche Postkarten, kürzere Briefe und vor allem Fotografien von seinen Erlebnissen an der Front und in der Etappe schickte. Der Großvater zweifelt zunehmend an der Sinnhaftigkeit des Kriegs und trägt schwer an seinen Erlebnissen. Lediglich sein Glaube und die Unterstützung seiner Familie geben ihm Kraft zum Durchhalten.

Titel: Wie hat mein Großvater den Ersten Weltkrieg erlebt?
Verfasser: Pettendrup, Gabriele
Dokumenttyp: Teil eines Buchs
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2014
Publikation in MIAMI: 04.12.2014
Datum der letzten Änderung: 27.07.2015
Reihe Westfalen im Ersten Weltkrieg ; Teil 6
Schlagwörter: Geschichte; Westfalen; Erster Weltkrieg; Feldpostbriefe; Kriegsfotografien; Postkarten; Familienleben; Studium im Alter
Fachgebiete: Geschichte Mitteleuropas; Deutschlands
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-61329503958
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-61329503958
Onlinezugriff:
Inhalt:
1. Zur Einführung: Themenwahl und Quellen
2. Biographie meines Großvaters Peter Söntgerath
3. Wie mein Großvater den Krieg von der Heimat aus erlebte (1914-1916)
3.1 Kirchliche Pfarrgemeinde und Vereine
3.2 Katholischer Arbeiterverein
3.3 Marianische Sodalität
3.4 Sprüche und Verse auf Feldpostkarten
3.5 Feldpost an meinen Großvater 1914
3.6 Feldpost an meinen Großvater 1915
3.7 Feldpost an meinen Großvater 1916
4. Inhalte der Feldpostkarten und Briefe aus dem Album meines Großvaters von 1916-1918 und seine Tagebuchaufzeichnungen von August 1916-Dezember 1918
4.1 Erläuterungen zur Entstehung des Tagebuches
4.2 Erläuterungen zum chronologischen Aufbau aus Tagebuch , gesendeter und empfangener Post.
4.3 Kurzbericht der Kriegseinsätze meines Großvaters anhand des Militärpasses
4.4 Aus dem Kriegstagebuch meines Großvaters Peter Söntgerath
4.4.1. Verlegung zum Truppenübungsplatz Oberhoffen/Elsaß, 2. August 1916
4.4.2. Versetzung zur Infanterie- Ersatztruppe Beverloo/Belgien,12.09.1916)
4.4.3. Einsatzgebiet Lothringen,3. November 1916 - 17.April 1917)
4.4.4. Einsatzgebiet um Laon ,nahe der Aisne, 17. April - 19. Mai 1917
4.4.5. Einsatzgebiet Lothringen, 2o.Mai -2o.September 1917)
4.4.6. Verlegung an die Ostfront nach Galizien und Rückverlegung an die Westfront 22. September – 14. Oktober 1917,
4.4.7. Einsatzgebiet Douai bei Arras , 31. Oktober 1917 - März 1918
4.4.8. Einsatzgebiet Ypern, März- September 1918
4.4.9. Einsatzgebiet Woevre- Ebene
4.4.10. Einsatzgebiet Champagne
5. Nach dem Krieg
5.1 Tagebuch vorderer Teil
5.2 Haltung meines Großvaters zum Krieg
5.3 Buchkauf
5.4 Vergleich zu anderen Soldaten
5.5 Veteranentreffen
6. Fazit
7. Dank
8. Quellen-und Literaturverzeichnis