Erweiterte Suche

Organisationskommunikation von Krankenhäusern online

Die Niederlande und Deutschland im Vergleich

Die Bedingungen der modernen Mediengesellschaft erfordern für Krankenhäuser heute – wie für alle Organisationen – eine zunehmend vernetzte, professionell gesteuerte, integrierte Kommunikation, die den strategischen Organisationzielen entspricht. Häufig ist in Deutschland die Rede vom Vorbild Niederlande in Bezug auf das Gesundheitssystem. Welche Rolle spielt strategische Onlinekommunikation als Wertschöpfungsfaktor für niederländische Krankenhäuser im Vergleich mit deutschen? Wie kommunizieren Krankenhäuser beiderseits der Grenze online?Am Zentrum für Niederlande-Studien der WWU Münster ist in Kooperation der Agentur lege artis, Gesellschaft für Publizistik, Kommunikation & Beratung mbH ein kommunikationswissenschaftliches Forschungsprojekt zur ‚Organisationskommunikation deutscher und niederländischer Krankenhäuser online‘ durchgeführt worden. Der vorliegende Band fasst die Ergebnisse zusammen und zeigt, was man bezüglich strategischer Kommunikation jeweils vom Nachbarn lernen kann.

Titel: Organisationskommunikation von Krankenhäusern online
Untertitel: Die Niederlande und Deutschland im Vergleich
Herausgeber: Terfrüchte, Lisa GND
Dokumenttyp: Buch
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2017
Publikation in MIAMI: 23.08.2017
Datum der letzten Änderung: 24.08.2017
Reihe Schriften aus dem Haus der Niederlande ; 1
Verlag/Hrsg.: Readbox Unipress / Münster (Westf)
Schlagwörter: Organisationskommunikation; Onlinekommunikation; Krankenhauskommunikation; Strategische Kommunikation; Deutsch-niederländischer Vergleich; Wertschöpfungsfaktor Kommunikation; Krankenhäuser und Social Media
organisational communication; online communicatie; communicatie voor ziekenhuizen; strategische communicatie; vergelijking Nederland-Duitsland; ziekenhuizen en social media
organisational communication; online communication; strategic communication; hospital communication; health communication; dutch german comparison; hospitals and social media
Fachgebiete: Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Lizenz: CC BY-NC-ND 4.0
Sprache: Deutsch
Anmerkungen: Auch im Buchhandel erhältlich: Organisationskommunikation von Krankenhäusern online : Die Niederlande und Deutschland im Vergleich / Lisa Terfrüchte (Hrsg.). – Münster : Münsterscher Verlag für Wissenschaft , 2017. – 338 S. (Schriften aus dem Haus der Niederlande ; Bd. 1), ISBN 978-3-8405-1000-7, Preis: 26,80 EUR
Format: PDF-Dokument
ISBN: 978-3-8405-1000-7
URN: urn:nbn:de:hbz:6-42219535018
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-42219535018
Onlinezugriff:
Inhalt:
Inhalt
1 Einleitung: Kulturelle und mediennutzungstechnische Unterschiede zwischen den Niederlanden und Deutschland als Ausgangspunkt für das Forschungsvorhaben zur Organisationskommunikation von Krankenhäusern online (Lisa Terfrüchte) .....15
1.1 Unterschiedliche Mediennutzung in den .....16
1.2 Kulturelle Unterschiede .....22
1.3 Zum Aufbau dieses Bandes .....27
Literatur .....30
Anhang .....33
2 „Was nicht öffentlich ist, findet nicht statt.“ Zur Relevanz strategischer Organisationskommunikation deutscher und niederländischer Krankenhäuser (Lisa Terfrüchte) .....37
2.1 Gesellschaftliche Legitimität durch Kommunikation .....38
2.2 Kommunikation und Vertrauen .....40
2.3 Kommunikation als Wertschöpfungsfaktor für Organisationen .....47
2.4 Reputation und Image .....52
Literatur .....56
3 Fokus Niederlande-Deutschland. Einbezug von kulturellen Aspekten in die Organisationskommunikation (Marie Wolf-Eichbaum) .....61
3.1 Nationalkultur und Organisationskultur .....62
3.2 Crosskulturelle und interkulturelle Forschung als Orientierungsrahmen für den Vergleich der Organisationskommunikation in den Niederlanden und Deutschland .....67
3.2.1 Makroanalytische Ebene: Crosskulturelle Kulturforschung und Kulturdimensionen .....69
3.2.2 Mikroanalytische Ebene: Interkulturelle Kulturforschung und Kulturstandards .....82
3.3 Fazit .....91
Literatur .....94
Teil A: Organisationskommunikation deutscher und niederländischer Krankenhäuser online. Die Hauptstudie .....97
4 Das Studiendesign der Hauptstudie (Lisa Terfrüchte) .....99
4.1 Untersuchungsgegenstand Allgemeine Krankenhäuser in Deutschland und den Niederlanden .....101
4.2 Inhaltsanalyse der Onlinekommunikation: Instrumententwicklung .....106
4.2.1 Untersuchungszeitraum, Analyseeinheiten und Erhebung .....111
4.2.2 Methodenkritik zur Instrumententwicklung .....112
Literatur .....120
5 Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Ergebnisse zur Startseite der Corporate Website deutscher und niederländischer Krankenhäuser (Lisa Terfrüchte) .....121
5.1 Der erste Eindruck: modern, zielgruppenorientiert, übersichtlich, nutzerfreundlich und ansprechend? .....123
5.2 Zusammenhänge zwischen den Faktoren für den ersten Eindruck der Startseiten der Corporate Websites .....132
5.3 Bildsprache und Emotionalisierung auf den Startseiten der Corporate Websites .....136
5.4 Besonderheiten bei der Zielgruppenorientierung – Fokus Onlinekommunikation für Kinder .....145
5.5 Fazit mit Bezug zu bisheriger Forschung .....152
Literatur .....156
6 Zwischen Exot und kommunikativem Alltagsinstrument. Ergebnisse zur Social-Media-Nutzung von Krankenhäusern im Ländervergleich (Lisa Terfrüchte) .....159
6.1 Social Media als Teil der Organisationskommunikation von Krankenhäusern .....163
6.2 Zielsetzung und Methode .....166
6.3 Ergebnisse .....171
6.3.1 Onlinekommunikation via Newsbereich auf der Startseite vs. Social Media .....171
6.3.2 Kommunikation mittels Newsbereich .....173
6.3.3 Kommunikation mittels Facebook .....174
6.3.5 Verwendung von Karriere-Portalen (Xing oder LinkedIn) sowie YouTube .....178
6.4 Fazit .....179
Literatur .....180
7 Geschichten erzählen, sich positionieren. Online kommunizierte Themen deutscher und niederländischer Krankenhäuser (Lisa Terfrüchte) .....183
7.1 Zielsetzung und Methodik .....184
7.2 Erste Ergebnisse .....186
7.2.1 Die fünf häufigsten Themen im Newsbereich .....190
7.2.2 Die fünf häufigsten Themen auf Facebook .....192
7.2.3 Die fünf häufigsten Themen auf Twitter .....193
7.2.4 Die fünf häufigsten Themen auf YouTube .....195
7.3 Detailergebnisse pro Oberkategorie .....196
7.4 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse und .....207
Teil B: Fallstudien zu ausgewählten Bereichen der Organisationskommunikation deutscher und niederländischer Krankenhäuser online .....211
8 Wie niederländische Krankenhäuser ihre kleinsten Kunden ansprechen. Eine Inhaltsanalyse der Onlinekommunikation für Kinder auf ausgewählten niederländischen Krankenhauswebsites (Rebecca Henrichs) .....213
8.1 Theoretische Einordnung der Onlinekommunikation für die Zielgruppe Kind .....215
8.1.1 Onlinekommunikation als Teil strategischer Unternehmenskommunikation .....215
8.1.2 Kinder als Zielgruppe von Onlinekommunikation .....217
8.2 Mediendesign der Onlineangebote für Kinder .....222
8.3 Die Studie: Die Zielgruppenansprache Kind auf niederländischen Krankenhauswebsites .....224
8.4 Die Ergebnisse .....228
8.4.1 Die inhaltliche Dimension .....229
8.4.2 Die Dimensionen Informationsdesign, Multimediadesign, Interfacedesign .....236
8.4.3 Typisierung der Zielgruppenansprache Kind .....240
8.4.4 Ableitung von Hypothesen .....250
8.5 Fazit: Vielfältige Zielgruppenansprache Kind auf niederländischen Krankenhauswebsites .....250
Literatur .....255
9 Online Employer Branding von Krankenhäusern: Eine Inhaltsanalyse der Zielgruppenansprache ‚Karriere‘ auf grenznahen deutschen und niederländischen Krankenhaushomepages (Marc Zufelde) .....261
9.1 Employer Branding .....262
9.1.1 Grundlagen zum Konzept des Employer Brandings .....262
9.1.2. Employer Branding im Internet .....266
9.2 Die Studie: Inhaltsanalyse grenznaher Karrierewebsites .....268
9.2.1 Methode .....268
9.2.2 Die Kategorienbildung .....270
9.3 Ergebnisse der Inhaltsanalyse .....271
9.3.1 Die technische Ebene: Unterscheidet sich die Nutzung national? .....272
9.3.2 Ist der Faktor Größe eine Erklärungsmöglichkeit? .....276
9.3.3 Spielt die Trägerschaft des Krankenhauses in Deutschland eine Rolle? .....279
9.3.4 Kooperation mit anderen: Können Klinikverbünde einen sichtbaren Mehrwert liefern? .....281
9.4 Ausblick und Fazit .....282
Literatur .....284
Anhang: Hypothesenkatalog .....290
10 Krankenhauskommunikation in Zeiten des Shitstorms. Eine qualitative Inhaltsanalyse des Reaktionsverhaltens ausgewählter niederländischer Krankenhäuser auf Negativpostings auf den krankenhauseigenen Facebook-Auftritten (Melanie Meier) .....293
10.1 Krisenkommunikation von Krankenhäusern im Spannungsfeld der Kommunikation in Social Media .....296
10.2 Das Forschungsdesign zur Studie .....307
10.3 Ergebnisse .....313
10.3.1 Wie werden die Funktionen ‚Bewertungen‘ und ‚Besucher-Beiträge‘ genutzt? .....313
10.3.2 Bei welchen Themen des Negativpostings kommt es zu einer Reaktion? .....315
10.3.3 Wie reagieren die Krankenhauskommunikatoren
auf Negativpostings? .....319
10.3.4 Verschiedene Reaktionstypen .....326
10.4 Fazit und Kritik .....328
Literatur .....331
Anhang: Abbildungsverzeichnis .....334
Autorenverzeichnis .....337