Technologietransfer und „intra firm“-Diffusion von wissensintensiven synergetischen F&E-Prozesstechnologien am Beispiel von Computational-Chemistry-Technologien : Technologietransfer und „intra firm“ Diffusion von wissensintensiven synergetischen F&E-Prozesstechnologien am Beispiel von Computational Chemistry Technologien

Computational Chemistry Technologien (CCT) stellen Technologien dar, mit deren Hilfe molekulare Systeme und deren Verhalten beschrieben werden können. Es handelt sich um wissensintensive und synergetische F&E-Prozesstechnologien, die keiner bisher erforschten Technologieklasse zugeordnet werden...

Author: Leßing, Michael Thorsten
Further contributors: Leker, Jens (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 12: Chemie und Pharmazie
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2008
Date of publication on miami:02.12.2009
Modification date:29.04.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Computational Chemistry; Hochschul-Industrie-Kooperation; Technologietransfer; Prozesstechnologien; intra firm Diffusion; Online-Fragebogen
DDC Subject:330: Wirtschaft
660: Chemische Verfahrenstechnik
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-79459475981
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-79459475981
Digital documents:diss_lessing.pdf

Computational Chemistry Technologien (CCT) stellen Technologien dar, mit deren Hilfe molekulare Systeme und deren Verhalten beschrieben werden können. Es handelt sich um wissensintensive und synergetische F&E-Prozesstechnologien, die keiner bisher erforschten Technologieklasse zugeordnet werden können. Mittels Online-Befragungen von industriellen und universitären Modellern wurde neben dem Hochschul-Industrie-Transfer von CCT auch die „intra firm“-Diffusion dieser Technologien untersucht. Ein wesentliches Problem bei Hochschul-Industrie-Kooperationen stellen die hohen Kooperations-Eintrittsbarrieren für nicht- oder selten-kooperierende Hochschullehrer und eine zu restriktive Kommunikationspolitik der Industrie dar. Die Diffusion von CCT innerhalb von Unternehmen erweist sich als eher fortgeschritten, leidet aber immer noch unter der späten Einbeziehung von Modellern in experimentelle Forschungsprojekte. Strategien zur Akzeptanzsteigerung von CCT wurden identifiziert und evaluiert.