Erweiterte Suche

Diadenosinpolyphosphate, Langzeiteffekte auf das Wachstum von vaskulären glatten Muskelzellen der Ratte und pharmakologische Charakterisierung der involvierten Rezeptoren

In dieser Arbeit konnte gezeigt werden, dass die Dinukleosiddiphosphate Ap2G und Gp2G und die Diadenosinpolyphosphate (ApxA; x=2-6) einen konzentrations-abhängigen wachstumsinduzierenden Effekt auf vaskuläre glatte Muskelzellen der Ratte besitzen. Dieser mitogene Effekt wird wahrscheinlich über die Abbauprodukte (ATP, ADP usw.) über P2Y-Rezeptoren vermittelt. Die deproteinierten Thrombozytenüberstände von thrombinaktivierten Thrombozyten von Hämodialysepatienten, die erhöhte ApxA-Spiegel aufweisen, zeigten einen stärkeren wachstuminduzierenden Effekt als die einer gesunden Kontrollgruppe. Dieser Effekt ist durch den Purinozeptorantagonisten PPADS inhibierbar. Ein Einfluss der ApxAs bzw. deren Abbauprodukte auf das Wachstum ist also sehr wahrscheinlich. Die pharmakologische Charakterisierung durch Verdrängungsversuche gibt ebenfalls einen Hinweis auf eine Involvierung von P2Y-Rezeptoren, die durch ApxAs aktiviert werden. Auch die pharmakologische Charakterisierung weist darauf hin, dass es sich bei den ApxAs um Präkursoren von P2Y-Rezeptoragonisten (ATP, ADP usw.) handelt!

Titel: Diadenosinpolyphosphate, Langzeiteffekte auf das Wachstum von vaskulären glatten Muskelzellen der Ratte und pharmakologische Charakterisierung der involvierten Rezeptoren
Verfasser: Hagemann, Joost GND
Gutachter: Verspohl, Eugen J.
Organisation: FB 12: Chemie und Pharmazie
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2002
Publikation in MIAMI: 13.08.2002
Datum der letzten Änderung: 08.12.2015
Schlagwörter: Diadenosinpolyphosphate; purinerge Rezeptoren; Proliferation
Fachgebiete: Chemie
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-85659550761
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-85659550761
Onlinezugriff:
Download: ZIP-Datei