Diagnostische Aussagekraft klinischer Tests bei Subscapularissehnenpartialrupturen : eine prospektive Studie

Subscapularispartialrupturen (SSC-PR) sind nach wie vor unterdiagnostiziert. Ziel dieser Arbeit war es daher, die diagnostische Aussagekraft des Lift-off Tests (LOT), des Belly-press Tests (BPT), des Belly-off sign (BOS) und des Bear-hug Tests (BHT) in 45° Flexion bzw. 90° Flexion bezüglich der Dete...

Author: Camen, Stephan
Further contributors: Liem, Dennis (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:
Date of publication on miami:04.03.2014
Modification date:27.07.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Subscapularis; Ruptur; Diagnostik; Lift-off Test; Belly-press Test; Belly-off sign; Bear-hug Test
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-14309454683
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-14309454683
Digital documents:diss_camen.pdf

Subscapularispartialrupturen (SSC-PR) sind nach wie vor unterdiagnostiziert. Ziel dieser Arbeit war es daher, die diagnostische Aussagekraft des Lift-off Tests (LOT), des Belly-press Tests (BPT), des Belly-off sign (BOS) und des Bear-hug Tests (BHT) in 45° Flexion bzw. 90° Flexion bezüglich der Detektion von Partialrupturen der Subscapularissehne zu ermitteln und zu vergleichen. Hierzu wurden  82 konsekutiven Patienten prospektiv untersucht, bei denen die Indikation zur Schulterarthroskopie gestellt wurde aufgrund von Supraspinatus-Ruptur, Impingement, Tendinosis calcarea oder Schulterinstabilität. Arthroskopisch wurden 20 SSC-PR diagnostiziert, entsprechend einer Prävalenz von 24,4%. Die Sensitivität / Spezifität betrug für den LOT 31% / 95%, für den BPT 30% / 95%, für das BOS 33% / 93%, für den BHT in 45° Flexion 50% / 90% und für den BHT in 90° Flexion 53% / 86%. Insgesamt wurden durch die Kombination der Tests zwölf (60%) der 20 Subscapularispartialrupturen präoperativ erkannt.