Von der Wüste Sonora zum Platz der Republik : Eine qualitative Studie zur politischen Interessenvertretung für undokumentierte MigrantInnen durch katholische Bischofskonferenzen und Nichtregierungsorganisationen in den USA und Deutschland

Die Studie untersucht die Rolle der katholischen Kirche als politischer Akteur auf der Basis ihres Engagements für undokumentierte MigrantInnen in den Vereinigten Staaten und Deutschland. Der Fokus liegt dabei auf dem Professionswissen und dem Selbstverständnis der KirchenmitarbeiterInnen, die regel...

Author: Henkel, Christian
Further contributors: Heimbach-Steins, Marianne (Thesis advisor)
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2019
Date of publication on miami:07.02.2019
Modification date:07.02.2019
Series:Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe II, Bd. 9
Publisher: readbox unipress / Münster (Westf)
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Theologie;  Migration;  qualitative Sozialforschung;  politische Theologie;  Lobbyarbeit;  katholische Kirche;  theologische Methodologie theology;  migration;  qualitative research;  political theology;  lobbying;  catholic church;  theological methodology
DDC Subject:230: Christentum, Christliche Theologie
260: Kirchenorganisation, Sozialarbeit, Religionsausübung
320: Politikwissenschaft
License:CC BY-SA 4.0
Language:German
Notes:Auch im Buchhandel erhältlich: Von der Wüste Sonora zum Platz der Republik : Eine qualitative Studie zur politischen Interessenvertretung für undokumentierte MigrantInnen durch katholische Bischofskonferenzen und Nichtregierungsorganisationen in den USA und Deutschland / Christian Henkel. – Münster : Readbox Unipress, 2019. – 283 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe II ; Bd. 9), ISBN 978-3-8405-0195-1, Preis: 25,50 EUR
Format:PDF document
ISBN:978-3-8405-0195-1
URN:urn:nbn:de:hbz:6-19179465655
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-19179465655
Digital documents:diss_henkel_buchblock.pdf

Die Studie untersucht die Rolle der katholischen Kirche als politischer Akteur auf der Basis ihres Engagements für undokumentierte MigrantInnen in den Vereinigten Staaten und Deutschland. Der Fokus liegt dabei auf dem Professionswissen und dem Selbstverständnis der KirchenmitarbeiterInnen, die regelmäßig die Position der Kirche zu den Themen Einwanderungsrecht und Einwanderungsreform gegenüber politischen EntscheidungsträgerInnen, Kirchenmitgliedern und der breiten Öffentlichkeit kommunizieren. Die Studie greift dabei auf ExpertInneninterviews und teilnehmende Beobachtung zurück und verknüpft die qualitativen Daten mit einer spezifisch theologischen Perspektive.

The study examines the role of the Catholic church as a political actor on the basis of its engagement for undocumented immigrants in the United States and Germany. Its primary focus is the professional knowledge and self-conception of church employees who frequently communicate the Catholic position on immigration law and immigration reform towards lawmakers, church members, and the general public. The study employs elite interviewing as well as participant observation and merges these with a specifically theological perspective on qualitative data.