Erweiterte Suche

Wissensgeschichten. Zugänge, Probleme und Potentiale in der Erforschung mittelalterlicher Wissenskulturen

Der Aufsatz resümiert den interdisziplinären Forschungsstand, der in den letzten zwei Jahrzehnten im Bereich der Mittelalterforschung zu den Perspektiven der 'Wissenskulturen' und 'Wissensgeschichte' erarbeitet wurde. Er arbeitet insbesondere Schwierigkeiten und kontroverse Punkte (wie die Abgrenzung unterschiedlicher Wissenskulturen und Wissensgemeinschaften) sowie Potentiale für zukünftige Forschungen wie etwa transkulturell vergleichende Zugriffe heraus.

Titel: Wissensgeschichten. Zugänge, Probleme und Potentiale in der Erforschung mittelalterlicher Wissenskulturen
Verfasser: Steckel, Sita GND
Dokumenttyp: Teil eines Buchs
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2015
Publikation in MIAMI: 08.03.2018
Datum der letzten Änderung: 08.03.2018
Quelle: Manuskriptfassung der Druckausgabe: Kintzinger, Martin; Steckel, Sita (Hrsg.): Akademische Wissenskulturen : Praktiken des Lehrens und Forschens vom Mittelalter bis zur Moderne (Veröffentlichungen der Gesellschaft für Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte, 13). Bern : Schwabe Verlag, 2015, ISBN 978-3-7965-3398-3, S. 9-58
Schlagwörter: Exzellenzcluster Religion und Politik
Cluster of Excellence Religion and Politics
Fachgebiete: Bildung und Erziehung; Religion; Informatik, Wissen, Systeme
Sprache: Deutsch
Anmerkungen: Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Schwabe Verlags.
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-39139512616
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-39139512616
Onlinezugriff: